Schlaflicht, oder wenn ein Kind ruft!

  • Bei mir in der Familie hat sich folgendes bewährt. : Ab der Uhrzeit 18:30 werden alle Lampen in den Kinderzimmern auf Dunkelorange geschaltet, mit einer Sättigung von 100% und der Helligkeit von 5%. Diese Lichter bleiben bis 22:30 in diesem Zustand. Danach gehen die Lampen aus, oder werden auf eine andere Farbe geschaltet. Unser großen Sohn hat sich gewünscht, dass die Lampe die ganze Nacht durch leuchten soll. Allerdings ist der Farbton Dunkelorange zu hell. Somit wurde dann vorgesehen, dass ab 22:30 auf blau umgeschaltet wird. Automatische Abschaltung am nächsten Morgen um 7:00.

    Somit wurde enorm viel Komfort geschaffen, es ist genügend Helligkeit, beim zu Bett gehen, ohne dass man geblendet wird. Die Farbe Blau ist wiederum sehr angenehm, man sieht genug und wird nicht aus seiner Schalfphase herausgerissen, wenn man doch mal aufwachen sollte.

    Parallel hierzu wird eine LUX Lampe ab 18:30 bis 7:30 in unterschiedlichen Helligkeitsstufen geschaltet, angepasst an unseren Lebensrhythmus. Wenn der Zustand Urlaub gesetzt ist, dann werden diese Schaltungen nicht ausgeführt.

    Wenn Kinder krank werde und z.B. Medikamente verabreicht werden müssen, dann musste bisher immer eine lampe angeschaltet werden. zumindest war es bei mir als Kind so. Hierdurch extrem geblendet und nach der Prozedur habe ich nur sehr schwer wieder zurück in den Schlaf gefunden.

    Über einen Taster, z.B. Unterputzwandsender oder Aufputzwandsender, kann dann programmiert werden, dass die Lampen in der Farbe Dunkelorange, Sättigung 100%, Dimmstufe 5%, manuell eingeschaltet werden. Mit der Automatischen Abschaltung nach einer Stunde.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!