Heizkörperthermostat als Wassersensor nutzen ?

  • Hallo, wir hatten vor kurzem einen, zum Glück, kleinen Wasserschaden im Heizraum. Deswegen war ich jetzt auf der Suche nach einem Wassersensor, der u.U. auch Smart Home fähig ist, habe aber keinen guten gefunden. Nun kam ich auf die Idee, einen weitereninnogy Heizkörperthermostat zu kaufen, den ich dann in den Heizraum lege. Da das Thermostat ja einen Luftfeuchtigkeitssensor hat, könnte ich dann ja sogar über ein neues Szenario ein Meldung rausschicken lassen, wenn die Luftfeuchtigkeit im Heizraum, bedingt durch Wasseraustritt, zu hoch wird. Was haltet Ihr davon, oder habt Ihr vielleicht ein guten Wassersensor im Gebrauch ?

    Viele Grüße, mpedersen

  • Moin,

    eine fertige Lösung gibt es derzeit nicht und wenn man keine Lizenz zum Löten hat, schaut man momentan leider in die Röhre. Wobei der Aufwand eigentlich recht übersichtlich ist und auch für Ungeübte einigermaßen leicht umsetzbar ist.

    Irgendwann im Sommer könnte es möglich sein, im Zuge der Kooperation mit Homematic auch deren Wassersensor in innogy einbinden zu können, das steht derzeit aber noch in den Sternen.

    Deine Variante mit dem Heizkörperthermostat halte ich für nicht zielführend. Bis die Luftfeuchtigkeit ansteigt dürfte unter Umständen der entstandene Wasserschaden schon richtig groß sein....

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!