Bluetooth-Geräte (Medion)

  • Um Medion Geräte ist es sehr still geworden. Es scheint, dass es nach der ersten...

    Homematic steht ja auch für eine gewisse Qualität und ist im Vergleich zu Medion ja auch keine Discounter-Hausmarke. Als Homematic bei Lidl in den Regalen stand war der Großteil der Käufer sicherlich Homematic-Bestandskunden, die ihr System günstig erweitert haben.

  • Um Medion Geräte ist es sehr still geworden. Es scheint, dass es nach der ersten...

    Nicholas hat es auf den Punkt gebracht. Man könnte alternativ auch sagen: Es war nie zu erwarten gewesen, dass Innogy Bestandskunden die MEDION BT Geräte als Revolution und ersehnte Erweiterung ihrer bestehenden Anlagen feiern würden.

    Was das testen angeht: Hier wurde hauptsächlich der SHC 2.0 getestet, diesem Test aber auch "eine Prise" BT Geräte beigegeben was ich völlig OK finde, um diese und deren Betrieb am neuen SHC auch getestet zu bekommen.

  • Um Medion Geräte ist es sehr still geworden. Es scheint, dass es nach der ersten...

    Dem möchte ich etwas widersprechen. :)
    Es gab bei mir eine kurze Phase, kurz nach dem Bekanntwerden der "Kooperation" mit Medion, da hatte ich das als lang ersehnte Erweiterung meines Systems gesehen (Glasbruchsensoren, Außensirene, Zwischenstecker mit Verbrauchsmessung etc).
    Eines besseren belehrt wurde ich dann allerdings schnell, als ich mir die harten Fakten von BT4LE reingezogen habe.

    Aber das macht nunmal nicht jeder. Das wurde hier ja auch deutlich. Der ein oder andere hat sich ordentlich mit Medion BT Geräten eingedeckt und hinterher leider ziemlich in die Röhre geschaut.

  • Ich vermisse zu den Medion Produkten weiterhin ein klares Bekenntnis von Livisi. Auch stehen sowohl Geräteerweiterungen als auch die Lösung der Reichweitenproblematik aus. Wie so vieles im Moment scheint statt eines Frühlingserwachens der Winterschlaf anzudauern.

  • Hallo zusammen,


    zum Thema "Medion Geräte" fällt mir im Zusammenhang mit "einem Statement von Livisi" eigentlich nur folgendes ein:


    Die SH Zentrale 2er Generation war und ist ein Kooperationsprodukt von Medoin und Innogy (Livisi) gewesen. Diese Zentrale sollte es ermöglichen sowohl Geräte von Innogy (Livisi), als auch Geräte von Medion (Aldi) mit einer gemeinsamen Software nutzbar zu machen. (PUNKT!) Mehr nicht (PUNKT!)


    Wie kann man also heutzutage auf die Idee kommen der Firma Livisi vorzuwerfen keine klare Aussage zur Produktstrategie von Medion (Aldi) machen zu können?!?


    Ich habe mich immer schon (auch damals nach der Einführung des SHC 2.0) darüber gewundert, dass ALDI die Medion SmartHome-Geräte niemals aktiv in den ALDI-Märkten, sondern nur im Onlineshop angeboten hat. Anscheinend hatte Medion die Vermarktung dieses Produktes schon damals mit einer niedrigen Priorität eingestuft und von einer aggressiven Vermarktung abgesehen. Die Gründe dafür sind mir nicht bekannt und sicherlich hat Innogy (Livisi) dabei auch keine mitbestimmende Rolle gespielt.

  • .... Warum ist man dann nicht konsequent und trennt sich von Medion?.

    Hat man ja.
    Aber was würden die Leute sagen, die die paar tausend Mediongeräte gekauft und im Einsatz haben, wenn man jetzt die Unterstützung wegfallen ließe?

    Allerdings wird es m.E. auch keine Weiterentwicklung in dieser Richtung geben.
    Ob die Mediongeräte als BT-Repeater arbeiten können, weiß ich gerade nicht, ansonsten sind die Reichweitenprobleme schlicht physikalisch bedingt.
    #Damachstenix

  • Hat man ja.
    Aber was würden die Leute sagen, die die paar tausend Mediongeräte gekauft und im Einsatz haben, wenn man jetzt die Unterstützung wegfallen ließe?

    Allerdings wird es m.E. auch keine Weiterentwicklung in dieser Richtung geben.
    Ob die Mediongeräte als BT-Repeater arbeiten können, weiß ich gerade nicht, ansonsten sind die Reichweitenprobleme schlicht physikalisch bedingt.
    #Damachstenix

    Aber die Leute sind doch wir, die hier kommunizieren. Wenn uns eine Perspektive nach der anderen wegfällt, woran soll man sich noch orientieren, wo ist der Mehrwert ?.

  • Es fällt doch gar nichts weg.
    Es wird in Richtung Mediongeräte nur nicht weiterentwickelt, und so ist auch nicht zu erwarten, dass sich an der Reichweitenproblematik der BT-Geräte etwas ändert.

    Weiterentwickelt wird in Richtung HomematicIP. Das ist sogar schon seit mehr als einem halben Jahr einsatzbereit, machte aber noch Probleme bei der Einbindung von Rauchmeldern, weshalb der Rollout noch nicht ausgeführt wurde.

    Ich hatte schon zwei HmIP-Funksteckdosen (frei gekauft beim brasilianischen Fluss) im Einsatz, die sich völlig problemlos einbinden und steuern ließen und deren gemessene Verbrauchsdaten sogar korrekt erfasst wurden.

  • Falls jemand Interese an den Medion Sachen hat:

    Im Online Shop von Medion gibt es momentan das Medion Starterset von 180 Euro auf 50 Euro reduziert und bis morgen versandkostenfrei.

    Es beinhaltet:

    Medion Zentrale (die natürlich für uns eine sinnfreie Mitgabe ist)

    4x Tür Fenster Sensor

    1x Glasbruchsensor

    1x Bewegungsmelder

    1x Rauchmelder


    Ich habe einiges von Medion im Einsatz und wenn man die Nachteile beachtet sind das gute Teile.


    Folgendes habe ich im Einsatz:

    4x Rauchmelder. Verteilt über 3 Etagen. Keine Verbindungsabrüche, keine Probleme mit den Batterien. Genausogut wie Innogy bei mir.

    3x Fensterkontakte. Zentrale steht im EG. 1 Sensor ist im Keller. Funktioniert einwandfrei. 2x Sensoren auf dem Dachboden. Die sind von der Entfernung grenzwertig.

    8x Glasbruch. Überall im Haus. Funktionieren. Keine Verbindungsabbrüche. Meldungen zu leerer Batterie ignorieren. Die Batterie hält 5x so lange. Diese Meldungen das die Batterie leer ist stimmen einfach nicht.

    2x "Wetterstation" funktionieren einwandfrei, aber Batteriefresser

    1x Bewegungsmelder, funktioniert einwandrei obwohl 2 Decken zwischen Zentrale und Gerät sind.

    2x Plug. Die haben tatsächlich eine ganz geringe Reichweite. Sehr schade. Zeigen den Energieverbrauch an und das stimmt sogar. Schade das ausgerechnet die so kurz funken. Einer ist im Nebenraum zur Zentrale. Der funktioniert immer. Einer eine Etage tiefer. Der macht schon manchmal Schwierigkeiten. Eine Etage über der Zentrale ging schon nichts mehr. Seltsam, wo der Bewegungsmelder 2 Etagen höher schafft.


    Insgesamt muss man es wohl einfach ausprobieren wo die Geräte guten Empfang haben. Wenn sie aber dann guten Empfang haben arbeiten sie eigentlich sehr gut.

  • Ich habe mir mal das Starterpaket bestellt, weil ich den Medion Rauchmelder noch gut gebrauchen kann.

    Es kam ein nettes Paket für 50 Euro an. Die Batterien waren alle leer, aber Medion hat direkt volle Ersatzbatterien für alle Geräte beigelegt. Ich habe aus reinem Interesse mal die Medion Zentrale in Betrieb genommen. Funktionieren tut sie und die Software auch, aber kein Vergleich zu der Livisi Software. Die Möglichkeiten Szenarien zu erstellen sind stark begrenzt. Damit kommt man nicht weit. Selbst wenn man nur die vorhanden Medion Produkte nutzen wollte. Nur die einfachsten Dinge sind umsetzbar. Da sieht man wieder wie gut die Livisi Software eigentlich ist und welche enormen Möglichkeiten die Szenarien bieten. Sehr schade das es hier bei Livisi momentan auch nicht wirklich weiter geht. Die einzige Funktion die die Medion Zentrale mehr bietet ist tatsächlich ein Geofencing. Ob es wirklich funktioniert habe ich nicht ausprobiert, aber man kann ein Szenario mit Geofencing erstellen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!