Plötzlich kein lokaler Zugriff mehr (SmartHome ist nach Ablauf des mobilen Zugangs eingeschlafen...)

  • Hallo,

    nachdem mein Alarm täglich mehrfach sehr lautstark einen Einbruch oder mehrere anzeigte (die natürlich nicht stattfanden), sind meine Nachbarn etwas angestrengt. Macht voll Sinn, eine Alarmanlage, die ausschließlich Fehlalarme über die Bewegungsmelder auslöst.

    Schlimmer noch. Gestern Nacht kam ich gegen 04:00 Uhr aus dem Ausland nach Hause, habe die Tür aufgeschlossen und wurde durch lautstarke Innensirene und Rauchmelder begrüßt. Ich habe die wirklich geniale Anleitung von Donaudrohne, aber statt der Verzögerung beim aufschließen der Tür ging der Alarm gleich los. Er ließ sich auch nicht mehr deaktivieren, die Schalter und Fernbedienung brachten keine Ruhe, trotz Deaktivierung. Erst die mechanische Zerstörung von zwei Rauchmeldern und der Innensirene brachte die ersehnte Abschaltung des Alarms, so gegen 04:20 Uhr.

    Parallel und auch später versuchte ich mich über die Software einzuloggen und zu deaktivieren. Leider blieb ich mit o.g. Meldung hängen. Ich brauche keinen mobilen Zugriff, außer vielleicht um die ungezählten Fehlalarme durch komplette Deaktivierung des Alarmsystems zu beenden. Nun komme ich aber auch lokal nicht mehr auf die Zentrale (weder PC, noch App). Die Alarme sind ja nun zumindest still, aber in der Wohnung ist es recht kühl, da die Heizung auf abwesend steht und auch Warmwasser darüber läuft. Neustarts und komplett stromlos habe ich auch bereits versucht.

    Ist es mal wieder ein Bug oder was ist nun die Ursache? Nebenbei habe ich gerade erst auf die Zentrale 2.0 upgedatet und sollte eigentlich mobilen Zugriff haben. Wenn ich den Code eingebe, kommt jedoch die Mitteilung, dass der bereits verwendet ist. Ich kann noch nicht einmal einen neuen Code kaufen, weil ich angeblich nicht bei RWE/Innogy/dingsbums gelistet bin. Selbstverständlich habe ich immer brav genehmigt, dass die Daten von einem zum nächsten und nächsten und nächsten Anbieter wechselt.

    Bei der Zentrale 1 gab es ja immer noch die Hintertür über USB (glaube ich), jetzt bin ich mit den neuen und ach so tollen Zentralen voll aufgeschmissen. Sorry, wenn ich etwas unsachlich bin, aber Smarthome funktioniert bei mir super (mit AVM und div. Chinaanbietern), nur nicht mit dieser hier. Selbstverständlich gibt es keine Überschneidung der Systeme. Aber AVM steuert meine HK nachhaltig und auch kostenfrei aus der Ferne an. RWE/Innogy hat immer die Verbindung verloren. Ich nutze hier nur noch die Fußbodenheizung und eben (Fehl-) Alarm. Ach ja, ich habe 5 Objekte mit Smarthome.

    Liebe Grüße und Kölle Alaaf HilliBilli

  • Go to Best Answer
  • Bei der 2. Zentralengeneration gibt es ausschließlich den Smart Code. Dieser wird auf der Umverpackung der Zentrale geliefert. War dieser bereits freigerubbelt? Wenn dieser bereits verwendet wurde, dann solltest Du Dich beim Support melden, damit diese Dir einen neuen generieren können.

    Zu den Alarmmeldungen, erstens die Umsetzung von Donaudrohne, mit der Verzögerung, zum 2. habe ich einen Löschbefehl implementiert. Nach 1:30 Minuten wird der Alarm abgeschaltet, und falls dann noch ein Happening eintreten sollte erst die Möglichkeit gegeben, dass 5 Minuten später wieder einschaltet.

  • Moin,

    na das klingt ja nicht sonderlich berauschend.

    Zum Zugriff kann ich nichts sagen, wenn du erst vor kurzem den Smartcode eingelöst hast, dann sollte der Zugriff ja auf jeden Fall funktionieren, das sollte sich der Support doch mal anschauen. Gerade wenn Heizung etc. benötigt wird sollte eine zeitnahe Wiederherstellung des Zugriffs möglich sein....

    Kannst du dich noch erinnern, welchen LED-Status der SHC hatte, als sich der Alarm nicht ausschalten ließ? Ich könnte mir vorstellen, dass der SHC sich zum diesem Zeitpunkt gerade aufgehängt hatte, sonst wäre eine erfolgreiche Deaktivierung über Schalter/Fernbedienung ja möglich gewesen.

    Wie kam es denn zu den vielen "Fehlalarmen über Bewegungsmelder"?

  • Hallo,

    das mit den LED weiß ich leider nicht. Im Rheinland ist Karneval und da ist das mit Support was schwierig. ;-)

    Es scheint insgesamt mächtig was ausgehakt zu sein. Ich habe neben zwei Wandschaltern für Aktivierung und Deaktivierung Alarm auch die zweimal die Fernbedienung. Hier habe ich neben dem Schalter für die Deaktivierung aller "Urlaubseinstellungen" und div. Lichtszenarien auch einen Schalter, um die Urlaubschaltung der Heizung abzuschalten und einen, um den nächsten Schaltpunkt vorzuziehen. Hatte ich vor einiger Zeit nach dem Tipp (glaube wieder von Donaudrohne) gemacht. Also scheinbar reagiert die gesamte SHC nicht. Ich kann mich auch online auf mein Konto für Köln nicht einloggen. Der einzige Zugang der funktioniert, ist hier im Forum.

    Es wirkt irgendwie, als sei mein gesamter Zugang inkl. der lokalen SHC gelöscht. Das ist jetzt laienhaft aufgeschrieben, denn wahrscheinlich wird irgendwo doch ein Fehler in der Programmierung vorliegen.

    Ich verstehe aber nach wie vor nicht, warum ich lokal im eigenen Netzwerk nicht auf die SHT komme. Selbst mit dem mobilen Zugang ist mir ein Rätsel. Selbstverständlich war auf der Packung der SHT ein Code und den habe ich seinerzeit auch eingegeben. Jetzt kommt aber der Hinweis, dass ich keinen mobilen Zugang habe und wenn ich den Code erneut eingebe, kommt die Information, dass dieser bereits verwendet sei. KLAR! bei meiner SHT :-((

  • Mein lieber HilliBilli, es witd Zeit, dass Du mal Deine Logs hochlädst und mir die Seriennummer der Zentrale anvertraust. Bisschen Geduld bis morgen kannst du noch dazugeben. Und dann noch Dein Forenname! Lässt mich irgendwie an Hank Williams, Patsy Cline und Loretta Lynn denken.

  • Hallo,

    sorry, ich bin hier nicht so oft und daher nicht mit allem vertraut. Wusste gar nicht, dass ich auch hier logs hochladen kann.

    Ich hatte gerade ein nettes Telefonat mit dem Telefon-Support. Da ich bei mir zu Hause zwei Router (einer als Repeater per LAN) und noch einen WLan-Repeater habe, geht der lokale Zugang nicht, sofern mein Gerät über den Repeater oder die zweite FritzBox eingeloggt ist. Finde ich jetzt seltsam, denn ich bin ja immer noch lokal, aber das wurde mir als Grund für den verwehrten Zugriff genannt.

    Darüber hinaus gab es wohl einen internen Fehler bei der Aktivierung meines Codes. Der wurde nicht für zwei Jahre, sondern nur für einen Monat freigeschaltet. Deshalb ist das Problem im Januar nicht aufgefallen, sondern erst jetzt.

    Nun weiß ich aber zumindest, wie ich wieder auf die Zentrale zugreife, auch wenn ich die Begründung ziemlich besch... finde. Wenn ich mich vom lokalen Netzwerk einwähle, dann habe ich einen IP-Pool und finde es seltsam, dass hier nur eine einzige feste IP (der Router) als lokales Netzwerk angesehen wird.

    Wegen der Fehlalarme soll ich dann über die Hilfe/Fehlermeldung die Logs hochladen. Dazu soll ich schreiben, dass die Szenarien von Donaudrohne sehr umfangreich sind und nicht "mal eben" die gesamte Anlage auf Werkseinstellung zurückgesetzt werden kann. Das war nämlich der Vorschlag. Der Support würde dann die Logs prüfen und mir eine Lösung vorschlagen.

  • HilliBilli bedeutet einfach Hinterwäldler ;-)

    Was so eine Einrichtung von IT-Dingen betrifft, trifft des Name auch zu. Ich bin interessiert und habe auch immer den neusten Firlefanz, aber wenn es an Details und Probleme geht, stoße ich schnell an meine Grenzen. Wie ein IT-Hinterwäldler eben...

    Deshalb bin ich total begeistert von solch super Anleitungen, wie z.B. von Donaudrohne. Die übernehme ich erst Schritt für Schritt und passe ggf. Kleinigkeiten an.

  • Noch ein Nachtrag. Das mit dem mobilen Zugriff und den Repeatern kann leider nicht zutreffen. Ich habe gerade die zweite FritzBox und auch den Repeater 3000 komplett ausgeschaltet (Stecker raus). Dann WLan von Notebook deaktiviert und neu aktiviert. Dann unmittelbar mit dem Router (an dem auch die Zentrale hängt) neu angemeldet. Gleiche Fehlermeldung wie vorher (mobiler Zugang).

    Das Gleiche dann sogar per LAN (bei Deaktivierung von WLan). Also selbst wenn das Notebook per LAN an der FB 6490 hängt, wie auch die SHT und selbst nach Neustart aller Geräte kommt immer noch die Meldung vom eingeschlafenen mobilen Zugang.

    Da muss also irgendwie mehr hinter stecken :-(

  • Da geht jetzt aber einiges durcheinander. Der mobile Zugang hat überhaupt nichts mit WLAN, Repeatern usw zu tun. Das Ganze ist im Prinzip ganz einfach: Dein Hausnetz (egal ob WLAN oder LAN) hat nach außen, also zu Internet hin, eine sog. externe IP-Adresse. Dein Handy hat ebenfalls eine externe IP-Adresse. Bist Du mit dem Handy irgendwo draußen unterwegs, dann ist das Handy über Deinen Mobilfunk-Provider mit dem Internet verbunden. Bist Du in Deiner Wohnung und hast auf dem Handy WLAN aktiviert, dann ist das Handy über Deinen Router mit dem Internet verbunden. In diesem Fall ist die externe IP-Adresse des Handys dieselbe wie die der Smarthome-Zentrale, nämlich die externe IP-Adresse des Routers. Dann, und nur dann, erkennt das Smarthome-Backend, dass Du zu Hause bist. Sind die externe IP des Routers und die des Handys unterschiedlich, dann ist der mobile Zugang erforderlich. Und um das Ganze endgültig aufzuklären: schicke mir mal die Seriennummer Deiner Zentrale!

  • Und mal etwas zum "mobilen Zugang" bei der Zentrale 2.0: Die Zentrale 2.0 kennt gar keinen mobilen Zugang mehr. Leider erscheint der Begriff aber immer noch in den Meldungen. Bei der Zentrale 2.0 gibt es neu den Systemzugang. Wenn der abgelaufen ist, kann man weder von außerhalb noch aus dem eigenen Netz zugreifen. Nach der Erstinbetriebnahme der Zentrale ist automatisch ein Monat Systemzugang provisioniert. Zusätzlich ist auf der Verpackung der zentrale ein Smartcode aufgedruckt, der freigerubbelt und eingelöst werden kann. Dieser Smartcode schaltet dann den Systemzugang für zwei Jahre frei. Viele Nutzer übersehen das und wundern sich dann, wenn der Systemzugang nach einem Monat "eingeschlafen" ist. Beim Einlösen des Smartcodes ist zu beachten, dass der Code nach der Eingabe zunächst nur überprüft wird. Es erscheint dann zwar eine Meldung, dass der Code gültig ist und den Systemzugang für zwei Jahre freischaltet, aber die Freischaltung ist noch gar nicht erfolgt. Sie erfolgt erst nach dem nächsten Klick!

  • Und mal etwas zum "mobilen Zugang" bei der Zentrale 2.0: Die Zentrale 2.0 kennt ...

    Hallo,
    ich verstehe die widersprüchlichen Aussagen zum mobilen Zugang beziehungsweise zum WLAN Zugang auch nicht.
    Im Januar habe ich mir eine zentrale 2. Generation zugelegt. Habe dann über den Assistenten den Umzug von Generation 1 auf Generation 2 vollzogen. Den Smartcode habe ich bisher noch nicht aktiviert, da bei meiner Zentrale 1. Generation noch mobiler Zugang bis zum 1. Juli diesen Jahres ist.
    Aufgrund der Aussagen hier im Forum, ein Monat provisionierter Zugang und dann geht nichts mehr, habe ich telefonisch den Support kontaktiert. Klare Aussage von dort: beim Umzug von 1. Generation auf 2. Generation ist der mobile Zugang übertragen worden. (Der Mitarbeiter hat das extra nachgeschaut.) Weitere Aussage, der Smartcode ist ausschließlich für den mobilen (heißt heute wohl System Zugang) Zugang erforderlich.
    Ein Hinweis noch: ich habe den Umzug um den 10. Januar herum vollzogen. Bin aktuell auf Fuerteventura und kann auf alles zugreifen.
    Nun ist der Rest wieder dran.

  • Die Information zum lokalen Zugriff bekam ich so vom Support. Ich denke auch, dass ich im WLan immer intern bin und es vollkommen egal sein sollte, ob mein Zugriffsgerät unmittelbar mit dem Router (IP 192.x.x.1) oder den beiden Repeatern (192.x.x2 und 3) eingeloggt ist, läuft eh alles im Mesh. Das war aber genauso die Aussage des Support.

    Ebenso die Bestätigung, dass irgendetwas mit dem Code schief gelaufen sein muss. Der lief ja einen Monat. Beim Versuch, diesen nochmals einzugeben, kam der Hinweis, dass der Code bereits verwendet wurde.

    Lese ich das nun richtig? Egal, ob ich mit dem Handy von irgendwo zugreifen will oder im lokalen Netz, ich brauche immer einen Zusatzcode? Selbst wenn der nun für zwei Jahre enthalten ist. Ich verstehe das korrekt, dass ich dann immer einen mobilen Code oder Systemcode kaufen muss, damit ich lokal auf die gekaufte Hardware zugreifen kann?

    Sorry, aber geht es noch? Es geht hier nicht um die paar Euro, sondern mit dem Fernzugriff/mobiler Zugriff habe ich ja eine Leistung. Die kann ich einkaufen, weil mir diese wichtig ist oder ich lasse das. Nun hätte ich eine Zwangsmitgliedschaft und soll Geld dafür bezahlen, dass ich auf meine bezahlte Hardware zugreifen kann.

    Bin ja mal gespannt, wann ich wieder Zugriff bekomme. Gestern morgen habe ich den Screenshot meiner SHT an den Support gemailt. Morgen ist Rosenmontag... mal schauen.

    Wenn ich Zugriff habe, soll ich ja das eigentliche Problem angehen. LOG Dateien an den Support mailen und mitteilen, dass ich nicht mal eben die umfangreiche Konfiguration neu machen kann. Hier gab es ja den Hinweis, dass die Bestandteile alle mal aus dem System entfernt werden sollen und neu angelernt. Es käme häufiger zu Fehlfunktionen. Anm: Vielleicht auch gerade nach einem Wechsel der Zentralen.

    Irgendwie ist das Ganze (aus meiner Anwendersicht) Lichtjahre entfernt von einem einfachen und stabilen System. Die ganz großen Probleme bestehen in erster Linie bei diesem System hier. Aber auch bei den drei anderen kommt es immer mal wieder zu Fehlalarm. Manchmal hilft dann ein Batterietausch (wird auch nicht rechtzeitig hingewiesen) oder das Gerät aus dem System entfernen und neu anlernen. Und bei mir gibt es keine großen Besonderheiten. Meist überschaubare Wohnungen ohne große Hindernisse. Ich bin gerade in Anbetracht der hohen Preise echt frustriert.

  • Und mal etwas zum "mobilen Zugang" bei der Zentrale 2.0: Die Zentrale 2.0 kennt ...

    Dann frage ich mich, warum bei mir alles noch genauso funktioniert wie mit der Zentrale erste Generation! Wenn ich nächste Woche aus dem Urlaub wieder zu Hause bin, werde ich noch mal den Support kontaktieren und genau nachfragen.

  • Im Shop steht zum lokalen Zugang: "Zeitlich unbegrenzter kostenfreier Zugriff üb...

    Da ich von SHC 1 nach SHC 2 migriert habe, wurde mein Profil schlicht und einfach übernommen. Der Smarcode wurde nicht gebraucht. Der Zugriff über WLAN (also im Netz zu Hause) funktioniert ohne Einschränkungen. Der Zugriff über die App (also außerhalb meines WLAN Netzes) funktioniert ebenfalls ohne Einschränkungen. Ansonsten werde ich, wie oben geschrieben, nächste Woche den Support kontaktieren und ihn mit ein paar Aussagen aus diesem Forum konfrontieren. Ich hoffe mal das ich dann wenigstens Klarheit habe egal was andere Leute schreiben.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!