Immer wiederkehrende Probleme

  • Hallo zusammen! Ich muss mir mal ein wenig den Frust von der Seele schreiben. Ich bin mir manchmal nicht mehr sicher, ob ich mich einfach zu dämlich anstelle, oder Hard- und Software von Innogy/Livisi tatsächlich so schwach auf der Brust sind. :-/ Um ein bisschen Background zu schaffen: ich bin mir RWE SmartHome gestartet. Mittlerweile hat sich ja ein bisschen was getan. Betrieben wird meinerseits die Zentrale 2.0 mit Standardgeräten, wie z.B. Zwischenstecker bzw. -Dimmer, Tastschalter, Fernbedienung, Rauchmelder und Tür- bzw. Fenstersensoren. Per Alexa-Skill auch sprachgesteuert, natürlich nutze ich mit meinem iPhone auch die App - naja, ich versuche es meistens eher...

    Positiv zu erwähnen finde ich, dass mit Umstieg von Zentrale 1.0 auf 2.0 die Schaltzeiten deutlich runter gegangen sind. „Licht Wohnzimmer an!“ und das Feuerwerk ging los, ich war positiv überrascht!

    Negativ: ich hab andauernd Probleme. Mal lief das System ein paar Wochen ohne groß zu mucken (von ständigen Batteriewechsel in diversen Geräten abgesehen), dann geht wieder Tagelang nahezu nichts! Echt... traurig!

    Ich betreibe mittlerweile auch Zwischenstecker und Lampen von LSC oder ähnlich - billighersteller im Verkauf von „Action“. Die Geräte kosten alle keine 10€ und laufen ohne Zentrale über WLAN! Wenn ich die Hard- und Software vergleiche, würd ich den ganzen Kram von mittlerweile Livisi am liebsten verbrennen! Viel teurer und enorme Ausfallzeiten im Vergleich zu sehr günstig und total zuverlässig! Wieso bekommt Livisi das nicht besser hin? Und die Vorgänger von Innogy oder RWE waren ja auch nicht besser - das geht ja echt seit Jahren so!

    Ist irgendeine Besserung in Sicht? Sonst landet der ganze Kram bei eBay...

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!