HTTP-Anfrage Objekt mit Benutzer & Passwort lässt sich nicht speichern

  • Hallo zusammen,


    ich habe bei mir gerade einen Shelly per HTTP-Anfrage-Objekt in LIVISI eingebunden.

    Funktioniert bestens.....


    Allerdings stelle ich fest (und das hat mit Shelly nichts zu tun), dass man grundsätzlich ein Problem bekommt, wenn man in dem HTTP-Objekt Benutzer und Kennwort angibt.

    Wenn man das versucht zu speichern, dann dauert der Speichervorgang unheimlich lange um dann mit einem Fehler abzuschließen ("....kann nicht gespeichert werden").

    Ohne diese Angabe funktioniert es....


    Habt ihr das auch ?

    Ist das ein allgemeines Problem?


    Gruß Ralph

  • Hallo Ralph,


    ich versuche aktuell ebenfalls die Shelly's passwortgeschützt per HTTP-Anfrage einzubinden und habe das gleiche Problem, wie in dem ersten Post beschrieben. Wenn dann endlich der Speichervorgang abgeschlossen ist bzw. abgebrochen wird, bekomme ich einen Fehler bei der Abfrage gemeldet.


    Was hast Du gemacht, dass es plötzlich funktionierte?

    Wird der Username und das Passwort einfach nicht gespeichert und somit auch nicht an den Shelly gesendet?


    Viele Grüße

    Axel

  • Hallo Axel,

    ich habe damals gar nichts gemacht. Es ging ein paar Tage später von ganz alleine wieder.


    Allerdings habe ich (aus anderen Gründen) die Passwörter meiner Shelly's herausgenommen.

    Ich kann also nicht sagen, ob bei mir noch funktionieren würde.


    Gruß Ralph

  • Normalerweise benötigt der, der über https anfragt eigentlich kein Zertifikat, sondern nur der, der angefragt wird. Im Fall von Shelly erfolgen die Abfragen aber sowieso nicht per https sondern immer nur per http.


    Es kann aber sein, dass die von Shelly geforderte Authentifizierungs-Methode vom SHC nicht unterstützt wird, denn der kann m. W. nur Basic-Authentication. Als moderne wie z. B. Digest oder so geht eh nicht...

  • Ich habe es endlich geschafft, die Shelly's mit UserID und Passwort anzusprechen!

    Und die Lösung war wieder einmal so einfach: Reboot der Anlage und erneute Eintragung der Daten.

    Anschließend wurde die Eingabe von der Zentrale sofort angenommen und gespeichert.

    Die Http-Anfrage erfolgte nun mit dem Status "Erfolgreich".

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!