Lokales SH was muss ich tun?

  • Hey, ich bin neu hier und hab das Thema mit dem Update bisher verdrängt!

    Ich habe eine Zentrale 1. Gen. 8 Heizungsthermostate, 3 Rauchmelder und einen Zwischenstecker.

    Das ganze hab ich vor 11 Jahren eingerichtet und seitdem läuft das ohne Probleme, ich hab da nie was geändert!

    Ich lebe im Ausland und die Anlage steuert mein Haus in Deutschland!


    Ich hab eigentlich nur eine Frage:

    Wenn das Update aufgespielt wird muss ich dann alles neu anlegen oder läuft es wie bei den anderen Updates danach alles normal weiter?

    Ich bin nur ab und zu in D und die Anlage sollte zuverlässig laufen!

    Vielen Dank für eure Hilfe!

    Gruss aus Schweden!

  • Danke für die schnelle Antwort.

    Was geht dann ab 03/24 nicht mehr?

    Der Fernzugriff über die App?

    Das ist für mich das wichtigste!!!

    Wird es dän keine App mehr geben?

    Ich bin nur selten zuhause und kann und will da nicht ewig probieren!

    Die Infos hab ich gelesen aber schlau werd ich daraus nicht!

  • Die Infos hast gelesen?. Weitere Fragen wurden im Forum ebenfalls behandelt und aufgeklärt. Darunter auch deine jetzige Frage.

    Local heißt local. Gibt aber verschiedene Möglichkeiten einen Fernzugriff weiterhin zu gewährleisten (VPN Tunnrl, Openhab, usw.)

  • Ok, danke für die Infos! Es gibt dann also keine App mit der ich schnell mal was checken kann oder Heizung aufdrehen!

    Dann muss ich mich nach einem anderen System umsehen!

    Kann mir jemand was empfehlen? Es soll einfach über eine App zu steuern sein. Heizungsthermostate und Rauchmelder mehr brauch ich nicht!

    Danke!

  • Naja,

    VPN einzurichten (z. B. über Deine FritzBox) und danach am Handy den Browser öffnen und die Adresse Deiner Zentrale eingeben.....das ist doch einfach....


    Ansonsten kannst du Homematic IP nehmen, dann hast Du das gleiche in grün.....äh...blau!

  • ok, ja das krieg ich hin, das ist nicht das Problem! Da ich nur ca. 4 mal im Jahr im Haus bin muss es zuverlässig sein.

    Hier hat mich das livisi in 11 Jahren, nie im Stich gelassen!

    Ich kann das dann alles testen wenn die lokale Software drauf ist?

    Wenn ich es richtig verstanden habe läuft die App noch bis 3/24?

    Kann ich dann beides parallel nutzen?

    Danke für eure schnelle Hilfe!

  • Es gibt für Docker images für VPN z.B. kylemanna/openvpn. Solange man einen Port weiterleiten kann geht das. Ich nutze OpenVPN als client und den oben genannten container um den Service zu Verfügung zu stellen. Die Fritzbox leitet nur den Port weiter.

    Wenn man einen Raspi4 hat lohnt ich docker echt, da man für die unterschiedlichen Services eigene Container nutzen kann.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!