Posts by kasperleralf

    Also: Ich hab's hinbekommen.

    Systemaufbau wie folgt:

    a) Fensterkontakt mit abgesetztem Reedkontakt (Typ MK471B) an den Gaszähler gehängt.

    b) http-Gerät mit einem Szenario eingebunden, welches mit jedem "Schliessen" ein php-Script auf meinem lokal laufenden Webserver triggered, welches einen Eintrag von 0.01 in eine mysql-Datenbank auf meinem Server erzeugt.

    c) Die Datenbanktabelle ist ganz doof aufgebaut:

    1. Spalte = ID mit autoincrement
    2. Spalte = Wert (decimal 17,3)
    3. Spalte = Datum des Verbrauchs (Datetime)
    4. Spalte = Auslesedatum (Datetime)

    Beim Insert wird die ID automatisch hochgezählt, der Wert fix mit 0.01 reingeschrieben, das Datum des Verbrauchs mit dem aktuellen Timestamp belegt und das Auslesedatum auf NULL gesetzt

    d) Da es noch keine Möglichkeit gibt, einen Wert in innogy irgendwo anzeigen zu lassen, habe ich mir mit dem permanent laufenden PRTG-Network Monitor beholfen. Dort habe ich einen sog. EXEXML-Sensor eingebunden, der jede Minute die mysql Tabelle abfragt. Einerseits wird der aktuelle Verbrauchswert (mit der where-Bedingung auf "Auslesedatm = NULL") ausgegeben, andererseits noch zusätzlich der kummulierte Gasverbrauch. Nach dem Auslesen dieser beiden Werte wird das Feld "Auslesedatum" wiederum mit dem aktuellen timestamp upgedatet.

    So sieht die Tabelle aus:

    Code
      CREATE TABLE `gasverbrauch` (  `idgasverbrauch` int(11) NOT NULL AUTO_INCREMENT,  `datum` datetime DEFAULT NULL,  `wert` decimal(17,3) DEFAULT NULL,  `ausgelesen` datetime DEFAULT NULL,  PRIMARY KEY (`idgasverbrauch`)) ENGINE=InnoDB AUTO_INCREMENT=1 DEFAULT CHARSET=utf8;@@@WCF_PRE_LINEBREAK@@@

    Das ist der insert, der durch den http-request ausgelöst wird:

    Code
    insert into gasverbrauch (idgasverbrauch, datum, wert, ausgelesen) values (NULL, now(), 0.010, NULL);@@@WCF_PRE_LINEBREAK@@@

    Und das sind die statements, die beim Auslesen abgefeuert werden (die XML-Struktur ist von PRTG so vorgegeben, dass der XML-Sensor was damit anfangen kann; aus Faulheit habe ich diese Struktur gleich mit in den select eingebaut)::

    Code
    select CONCAT('<prtg><result><channel>Gasverbrauch</channel><float>1</float><value>' , coalesce(sum(wert),0)  ,'</value></result>') as '' from gasverbrauch where ausgelesen is null; select CONCAT('<result><channel>Gasverbrauch kumuliert</channel><float>1</float><value>' , coalesce(sum(wert),0) ,'</value></result></prtg>') as '' from gasverbrauch;update gasverbrauch set ausgelesen = now() where ausgelesen is null;@@@WCF_PRE_LINEBREAK@@@

    Vielleicht hilft das ja dem ein oder anderen. Jetzt muss es nur noch kälter werden, damit ich das ganze dann auch im Livebetrieb sehen kann :)

    Gruss Ralf

    Hi. Das mit dem abgesetzten Reedkontakt hat funktioniert. Habe ihn ähnlich wie bei Umbau für den wassermelder angelötet. Jede vollständige Umdrehung liefert nun ein geschlossen-Signal. Darüber feuere ich über ein Szenario einen http-Request ab, der einen Eintrag in einer MySQL-Datenbank mit timestamp und dem Wert 0.01 erzeugt. Schön wäre jetzt noch, wenn ich die Werte wieder per DB-Abfrage auslesen könnte und analog zu energy-Control anzeigen. Das scheint aber nicht möglich zu sein oder hat jemand ne Idee?

    Hallo. Habe ein seltsames Phänomen: ich habe für jedes Familienmitglied einen IFTTT-Account angelegt und jeden davon mit unserem SmartHome-Account (also 3 IFTTT-Accounts zu einem Innogy-Account) verbunden. Damit setze ich dann pro Person den Status „zu Hause“ über geofencing. Nun ist es aber so, dass es morgens noch funktioniert und irgendwann am Abend bei (irgend)einem der drei IFTTT-Accounts das Applet fehlschlägt. Will ich es dann editieren, um zu prüfen, was los ist, bekommt IFTTT vom Innogy Service die Fehlermeldung 404 Not found. Wird dann das Konto neu verbunden funktioniert es wieder bis zum nächsten Tag und geht dann wieder mit der selben Meldung „kaputt“.... Gibt‘s ne Beschränkung auf die Zahl der verbundenen Accounts oder die Anzahl der requests??

    Grüße Ralf

    Hallo zusammen. Ich überlege, ob es möglich ist, einen Balgen-Gaszähler mittels innogy-Smarthome auszulesen.

    Folgendes habe ich mir überlegt: ich klebe einen Reed-Kontakt unter das Zählwerk, welches bei jeder vollständigen Umdrehung ein Magnetfeld erzeugt und den Reedkontakt schliesst. Die Kabel des Reedkontakts löte ich an einen Fenstersensor, so dass dieser nach einer Umdrehung kurz zu- und dann wieder aufmacht (oder umgekehrt...egal). Damit lege ich dann ein Szenario an, welches beim "schliessen" einen http-request auf meinen Server abfeuert, auf dem ich per php-Script einen Eintrag mit Zeitstempel und dem Wert 1 in eine Datenbank schreibe. Die kann ich dann ja wiederum auslesen.

    Frage 1: könnte das mit dem an einen Fenstersensor angelöteten Reedkontakt funktionieren? Frage 2: gibt's ne bessere Lösung? :)

    Viele Grüsse Ralf

    Das Problem ist uns bekannt und wir arbeiten an einem Fix dafür. Ich stand auch ...

    Ist schon was bekannt, wann der Fehler behoben wird. Ich möchte gerne meine Bewässerung steuern, was aber nicht geht, da die Mindestmenge im Szenario um den Faktor 10 zu hoch ist (1 mm/h anstatt korrekterweise 0,1 mm/h)

    Hallo, ich wollte einen http-Request über "Geräte hinzufügen" anlegen. Die Funktion dafür ist freigeschaltet und es hat auch schon mal funktioniert. Den bestehenden http-Request habe ich dann wieder entfernt, da das nur ein Test war. Nun gehe ich so vor, dass ich über "Geräte hinzufügen", dann "Spezialgeräte" - "HTTP-Anfrage" auswähle und den Ort "Flur" zuweise. Dann erscheint eine Zeitlang (ca. 60 sec.) die Meldung "Gerät wird eingebunden". Danach erscheint dann nur die Meldung "Hinzufügen fehlgeschlagen" und das war's dann. Was könnte das Problem sein?

    Gruss Ralf