Posts by ThMF

    Naja, da es heute viele sehr gut Wetterapps gibt, die das Wetter regional sehr gut vorhersagen, sollte eine solche Funktion kein Problem darstellen, da man die Daten beziehen kann. Aber es muss natürlich wie so vieles auch von innogy gewollt werden.

    Hallo, ich habe das folgenderweise bei mir realisiert: Als "Auslöser" lasse ic...

    vlt. bin ich ja einfach zu doof, aber das geht doch auch alles super ohne hue leuchten mit bestimmten Helligkeitswerten. Alexa kann doch direkt auf innogy zugreifen und eine Zustand setzten. nochmal meine Frage : Ist das geofencing von hue so viel besser, das sich dieser ganze Workaround dafür lohnt?

    Ich bin mir ja nicht sicher ob das geofencing bei hue besser ist als bei IFTTT. Ich habe alle Szenarien auf innogy und verwende Alexa, Ring, IFTTT usw. nur als Signalgeber für Zustände usw.

    Sonst läuft man, wie Du richtig sagst Gefahr das ungewollt z.Bsp. der Alarm aktiviert wird. Ich würde keine Routine auf eine hue Lampe mit z.Bsp. 1% setzen, hier wäre mir die Fehleranfälligkeit zu hoch.

    Ich habe diese Schaltung im Einsatz: Ich habe für jede Person einen eigenen Zustand im innogy angelegt. Jenachdem wer nach Hause kommt wird dieser Zustand geschaltet. Erst wenn alle Personen außer Haus sind wird der Zustand "zuhause" per Szenario auf nein gesetzt, was dann entsprechende Aktionen auslöst, z.Bsp. Alarmanlage usw.

    Zum Thema Alarmanlage: Ich schalte meine Alarmanlage per geofencing. Wenn man mit Navi nach Hause fährt ist das kein Problem, dann ist der Stromsparmodus ja nicht aktiviert. Zur Sicherheit habe ich noch einen Warnung eingebaut. Die Haustüre wird von der Alarmanlage mit einer Verzögerung erfasst, ebanso die Bewegungsmelder im Flur. Wenn man nun die Haustüre hereinkommt, sieht man direkt eine rote hue, dann weiß an dass man sofort stehen bleiben muss und die Alarmanlage per App deaktivieren muss, weil das geofencing nicht funktioniert hat.

    Viele denken nicht an ihre Sicherheit in einem vergangen Thread wurde sogar Mal ...

    Also dass möchte ich für mich energisch zurückweisen. Ich habe deutlich mehr RMs im Einsatz als oftmals üblich. Ich mache mir hat nur auch Gedanken über den Elektronikschrott und die Umwelt. Daher betreibe ich auch alle Sensoren mit Akkus. und nicht mit Einwegbatterien. Ich werde mal sehen, wann ich erste technische Probleme beim Test der RMs feststelle.

    Hallo Zusammen,

    ich weiß, das ist kein grundsätzliches Anliegen was mit unserem innogy Smarthome zutun hat, aber viele Nutzen hier ja auch Philips hue.

    Ich habe diverse hue Leuchten und Leuchtmittel eingebunden, dieslaLAufen auch alle problemlos. Nun habe ich seit einigen Wochen eine LED-Stripe von Osaram Smart+ im Einsatz. Dieser ist in der hue-App immer auf dem Fehler "nicht verbunden" und lässt sich daher auch nicht per Smarthome steuern. Kenn jemand diesen Fehler?

    Danke und Grüße Thorsten

    Hallo Zusammen,

    ich habe bisher nur Rauchmelder der 1.Gen mit Wechselbatterie im Einsatz. Ich möchte nun noch drei weitere Rauchmelder installieren und frage mich ob ich wieder die 1.Gen nehme soll, oder die neuen mit Langzeitbatterie. Grundsätzlich nachhaltiger sind ja die "alten" Rauchmelder mit Wechselbatterie, da diese nicht nach 10 Jahren entsorge werden müssen. Ich betreibe meine bisherigen mit Akkus, also recht umweltschonend.

    Gibt es denn andere Argumente, z.Bsp. technischer Art die für die "neuen" Rauchmelder der 2.Gen sprechen? Sonst würde ich die umweltschonendere Lösung und nicht das "Wegwerf-Produkt" vorziehen.

    Danke und Grüße Thorsten

    Naja, grundsätzlich besorgt mich schon jede Sicherheitslücke. Aber wenn ich ein elektronisches Türschloss verwenden, habe ich immer das Problem mit BL, oder? Auch die nicht mit einem Smarthome System kompatiblem Schlösser funktionieren mit BL, z.Bsp. von Burg-Wächter usw.

    Also habe ich diese Problematik doch immer, nicht nur bei der Kommunikation mit der SHC. Wer im eigenen Häuschen mit Grundstück lebt, hab da einen Vorteil. Da die Reichweite von BL ja sehr kurz ist müsste der "Eindringling" schon sehr nahe am Haus auf dem Grundstück stehen um hier eine Manipulation durchzuführen. Da würden dann ja die BWMs registrieren.

    Hallo Kollegen, Also ich hab versucht zu migrieren, obwohl ich noch dachte lass...

    Mein persönlicher Tipp, nicht auf den Support warten sondern schnell alles neu einbinden, zuerst die wichtigen schen, damit das Licht heute Abend wieder geht. Zum Glück ist Sommer, somit hast du ein paar Stunden mehr zeit.

    Hallo Nicholas,

    Grundsätzlich hast du Recht. Homematic wird eine große Erweiterung mit tiefgehenden Veränderung auch an der Technik.

    Aber ich glaube, wenn die eine Unterseite mit einem Produktfoto und Infos von Stihl programmieren, ist die Anbindung auch beschlossene Sache und in der Umsetzung. Hier handelt es sich ja nicht nur um eine Ankündigung. Wie dem auch sei, wir werden sehen.

    Aber zurück zu Thema. Ich habe manchmal nur das Gefühl die Prioritäten sind falsch gesetzt. Auf der anderen Seite freut es mich natürlich wenn das Produktportfolio wächst, das ist auch auch ein gutes Zeichen für uns Nutzten, das es weiter geht. Vlt. auch ein Thema für Euren Expertentag. Aber nochmal, es warten bestimmt mehr User auf die Einbindung von homematic als auch eine zweiten Mähroboter. Aber wenn der Produkttest kommt, ich habe noch keinen und melde mich freiwillig ;)