Posts by Torham

    Dann haben wir zumindest geklärt, das es nicht an Phoscon selbst liegt, sondern daran wenn sich 2 Hue Bridges im gleichen Netzwerk befinden. Damit scheint der neue Hue Treiber nicht klar zu kommen. Eine Abhilfe wäre schön, damit ich auch mal wieder mein Phoscon starten kann.

    Hast du 2 Hue Bridges im Netzwerk, oder Phoscon plus Hue? Bei mir läuft weiterhin jetzt alles einwandfrei solange ich Phoscon nicht anschalte. Hätte ich mir die Neuinstallation des Treibers wohl sparen können. Aber wer ahnt sowas.

    Ich denke ich habe die Ursache gefunden. Ist etwas verrückt, läßt sich aber reproduzieren. Ich verwende neben der Hue Bridge zusätzlich einen Raspberry PI mit Phoscon, der sich als Hue Bridge ausgibt. Natürlich unter einer anderen IP Adresse als die richtige Hue Bridge. Das hat nie ein Problem dargestellt und hat auch die livisi Bridge bisher nie interessiert, dort ist ja die Hue IP eingetragen. Seitdem Update und dem neuen Hue Treiber läuft dies aber nicht mehr.

    Läuft der Raspberry mit Phoscon funktioniert Hue auf der Livisi Bridge 2 nicht mehr. Schaltet man den Phoscon aus und startet livisi neu, dann läuft Hue wieder. der alten livisi Bridge 1.0 ist es wie gehabt egal ob Phoscon läuft oder nicht. Wie es sein kann das Phoscon mit einer anderen IP die Verbindung zwischen Livisi und Hue mit dem neuen Treiber stört, erschließt sich mir nicht.


    Ich weiß auch nicht ob es speziell am Phoscon liegt, der eine Hue Bridge imitiert, oder aber ob der neue Treiber Probleme mit 2 Hue Bridges im gleichen Netzwerk hat. Livisi interpretiert den Phoscon ja als 2.Hue.

    Das kann ich leider nicht sagen. Trotzdem leider eine Verschlechterung für meine Konfiguration momentan durch die neue Livisi Firmware.

    Ich habe es wieder hinbekommen. Zuerst habe ich bei der Ersatzzentrale ein weiteres Mal den Treiber gelöscht und neu installiert. Danach ging es dort wieder.


    Danach habe ich dann auch bei der Hauptzentrale den Treiber gelöscht. Das hat aber beim ersten Versuch nichts gebracht. Erst ein weiteres Mal Treiber löschen, Neustart, Treiber installieren, Neustart, Hues einbinden...brachte dann Erfolg.


    Leider musste ich dann alle Hues neu einbinden und Szenarien damit wieder vervollständigen. Aber wenigstens läuft jetzt wieder alles.

    Deinstallation des Gerätetreiber Hue und Neuinstallation auf der Ersatzbtidge V2 bringt auch nichts. Hue reagiert nicht von der Bridge V2 nach dem Update. Da beide V2 Bridge nicht gehen. V1 aber schon würde ich mal sagen das mit dem Hue Treiber was nicht stimmt. Wer hat noch Erfahrung?

    Also bevor ich den Treiber neu installiere, habe ich mal geschaut was die alte V1 Bridge macht. Dort geht mein Hue einwandfrei. Dann habe ich meine Ersatz V2 Bridge mit anderem Benutzer angeschlossen. Update gemacht...Hue geht auch dort nicht mehr

    Bei mir reagiert Hue seit dem Update nicht mehr über Livisi. Noch jemand betroffen? Bridge findet er auch nicht neu. Was passiert wenn ich den Treiber lösche und neu installieren? Muss ich die Lampen dann alle neu in die Szenarien einbinden?

    Was ist denn mit dem Sensor passiert? Macht er garnichts mehr? Oder resettet er sich immer wieder neu wegen mal ausgelaufener Batterie? Falls er sich immer wieder resettet kan man den ganz einfach "reparieren". Einfach den Schalter auf der Platine reinigen, oder direkt ganz entfernen.

    Ich verstehe nicht warum Livisi anscheinend nicht mal in Erwägung zieht eine monatliche Gebühr für den Betrieb zu nehmen. Das wäre mir jedenfalls wesentlich lieber als haufenweise Elektroschrott zu haben. Aber wahrscheinlich lohnt selbst das nicht wenn man mangels Geräten den Kundenkreis nicht erweitern kann.

    Is eher ein schaltbares Verlängerungskabel...

    Was dem Einsatzzweck als schaltbare Aussensteckdose, die über Innogy steuerbar ist genau entspricht. Aber Leute, echt mal jetzt. Das war nur ein alternativer funktionaler Vorschlag auf eine Frage. Davon lebt ein Forum. Das kann man auch ignorieren wenn man es selber als unpassend empfindet. Das heißt noch lange nicht das es nicht anderen hilft.

    Wurde hier nicht nach Outdoor Zwischensteckern nachgefragt? Die oben zitierten würde ich auch bei "Not" nicht draussen einsetzen wollen.

    Es gibt von Ledvance natürlich auch Outdoor Zwischenstecker. Selber im Einsatz. Funktionieren genau wie die Indoor Varianten. Die Indoor Variante würde ich selbstredend auch nicht drausen einsetzen. Der Ledvance Outdoor stecker dürfte um einiges dichter als der Innogy sein. allerdings auch wesentlich klobiger und mit eigener Zuleitung.

    Ich habe mir mal das Starterpaket bestellt, weil ich den Medion Rauchmelder noch gut gebrauchen kann.

    Es kam ein nettes Paket für 50 Euro an. Die Batterien waren alle leer, aber Medion hat direkt volle Ersatzbatterien für alle Geräte beigelegt. Ich habe aus reinem Interesse mal die Medion Zentrale in Betrieb genommen. Funktionieren tut sie und die Software auch, aber kein Vergleich zu der Livisi Software. Die Möglichkeiten Szenarien zu erstellen sind stark begrenzt. Damit kommt man nicht weit. Selbst wenn man nur die vorhanden Medion Produkte nutzen wollte. Nur die einfachsten Dinge sind umsetzbar. Da sieht man wieder wie gut die Livisi Software eigentlich ist und welche enormen Möglichkeiten die Szenarien bieten. Sehr schade das es hier bei Livisi momentan auch nicht wirklich weiter geht. Die einzige Funktion die die Medion Zentrale mehr bietet ist tatsächlich ein Geofencing. Ob es wirklich funktioniert habe ich nicht ausprobiert, aber man kann ein Szenario mit Geofencing erstellen.

    Ich habe sporadisch mal einen Neustart und massig Medion Geräte eingebunden. Ich bekomme aber hin und wieder die Meldung (alle paar Wochen) das der Speicher der Zentrale voll wird und man neustarten sollte. Wenn ich das mitbekomme und den Neustart manuell durchführe ist alles gut. Ich vermute das die Zentrale dann hin und wieder von alleine neustartet wenn ich das nicht mitbekomme. Ist aber nicht häufig.

    Falls jemand Interese an den Medion Sachen hat:

    Im Online Shop von Medion gibt es momentan das Medion Starterset von 180 Euro auf 50 Euro reduziert und bis morgen versandkostenfrei.

    Es beinhaltet:

    Medion Zentrale (die natürlich für uns eine sinnfreie Mitgabe ist)

    4x Tür Fenster Sensor

    1x Glasbruchsensor

    1x Bewegungsmelder

    1x Rauchmelder


    Ich habe einiges von Medion im Einsatz und wenn man die Nachteile beachtet sind das gute Teile.


    Folgendes habe ich im Einsatz:

    4x Rauchmelder. Verteilt über 3 Etagen. Keine Verbindungsabrüche, keine Probleme mit den Batterien. Genausogut wie Innogy bei mir.

    3x Fensterkontakte. Zentrale steht im EG. 1 Sensor ist im Keller. Funktioniert einwandfrei. 2x Sensoren auf dem Dachboden. Die sind von der Entfernung grenzwertig.

    8x Glasbruch. Überall im Haus. Funktionieren. Keine Verbindungsabbrüche. Meldungen zu leerer Batterie ignorieren. Die Batterie hält 5x so lange. Diese Meldungen das die Batterie leer ist stimmen einfach nicht.

    2x "Wetterstation" funktionieren einwandfrei, aber Batteriefresser

    1x Bewegungsmelder, funktioniert einwandrei obwohl 2 Decken zwischen Zentrale und Gerät sind.

    2x Plug. Die haben tatsächlich eine ganz geringe Reichweite. Sehr schade. Zeigen den Energieverbrauch an und das stimmt sogar. Schade das ausgerechnet die so kurz funken. Einer ist im Nebenraum zur Zentrale. Der funktioniert immer. Einer eine Etage tiefer. Der macht schon manchmal Schwierigkeiten. Eine Etage über der Zentrale ging schon nichts mehr. Seltsam, wo der Bewegungsmelder 2 Etagen höher schafft.


    Insgesamt muss man es wohl einfach ausprobieren wo die Geräte guten Empfang haben. Wenn sie aber dann guten Empfang haben arbeiten sie eigentlich sehr gut.

    OK und vollkommen einverstanden! Dann sollten Wir uns bitte "die Friedenspfeife"...

    Hallo. Klar, einverstanden, reichen wir uns die Friedenspfeife. Ich hab mit dem Support telefoniert. Freundlicher und kompetenter Mitarbeiter. Ich habe die Schritte unternommen die er vorgeschlagen hat und per Mail eingereicht. Ticketnummer SHFTS-38601. Ich habe das Ganze für die Erstellung der Logs an einer meiner zahlreichen Ersatzzentralen durchgeführt. Verhalten ist aber bei jeder Zentrale identisch. Bin mal gespannt ob ihr was rausfindet.

    Jetzt mal ganz ehrlich. meine Frage war ursprünglich ganz sachlich formuliert Ich habe den Zustand beschrieben und was ich alles probiert habe und um Hilfe gebeten. Was genau war daran denn Druck ablassen oder herum-flamen? Kannst du mir benennen welche Formulierungen meiner Ursprungsfrage du meinst? Mir ist bewusst das mein Zähler nicht aufgeführt ist. Aber er benutzt genau das gleiche Protokoll wie ein aufgeführter. Deine Antwort war insofern unverschämt das sie eben nicht sachlich auf meine Frage eingegangen ist, sondern mir unterstellt das ich den Support für Vollidioten halte, was ich mit keiner Silbe gesagt habe. Hättest einfach schreiben können das ich mal den Support anrufen soll und man auch bei diesem Thema vielleicht helfen kann, wenn der Zähler nicht gelistet ist. Man hat eher den Eindruck das du Druck ablassen willst. Ich muss kein Druck ablassen. Ich bin zufrieden mit dem System. Power Control wäre eine noch ein nice to have gewesen. Ich bin selber beruflich in ähnlicher Stellung wie du, administriere und programmiere Spezialsoftware in der chemischen Industrie. Ich muss mir auch einiges anhören. Aber sorry, wenn ich solche Antworten meinen Kunden gegenüber bringen würde, wäre ich schnell raus aus dem Geschäft.