Posts by LIVISI

    Da hier, aber auch bei Facebook, die Frage nach den unterstützten innogy/RWE Geräten im ersten Release der LIVISI Integration (ab HA 2022.12) diskutiert wurde, würden wir hier gerne etwas Klarheit schaffen:


    Die erste Version der LIVISI-Integration unterstützt, den Empfehlungen von HA folgend, nur ein Gerät: wir haben uns im Juli/August wegen der Einfachheit des Geräts für den Zwischenstecker PSS entschieden.


    Weitere Geräte werden von uns nun nach und nach hinzugefügt, wobei wir versuchen die Reihenfolge auf die Dringlichkeit abzustimmen. Als nächste Geräte sind beispielsweise

    • die Heizungssteuerung in Form der Raumsteuerung (VRCC). Dies beinhaltet u.a. das Raumthermostat (WRT), die Heizkörperthermostate (RST, RST2) und die Fußbodenheizungssteuerung (FSC8))
    • die Rollladensteuerung (RST2) und
    • der Tür-/Fensterkontakt (WDS)

    schon vorbereitet. Wir arbeiten aktuell noch ein paar Verbesserungsvorschläge der HA Reviewern ab und dann können diese Geräte mit einzelnen Pull Requests der Integration hinzugefügt werden.

    Hintergrundinformationen

    Für diejenigen, die sich fragen, warum wir nicht einfach alle Geräte auf einen Schlag der Integration hinzufügen, möchten wir einmal kurz die empfohlene Vorgehensweise von HA für Integrationen erklären:

    • Jede neue Entwicklung wird zuerst in einem eignen Branch (einer Kopie von HA) fertig entwickelt.
    • Nach Abschluss der Entwicklung beantragt man mit einem Pull Request den Merge, d.h. das zurückkopieren des geänderten Codes in den Hauptzweig von HA.
    • Jeder Pull Request wird von Entwicklern des HA-Teams gesichtet, beurteilt und es werden ggf. Verbesserungen empfohlen oder sogar gefordert (Review).
    • Damit dieses Review vom HA-Team für dieses vereinfacht wird, empfiehlt HA möglichst kleine, gezielte Änderungen pro Pull Request - dadurch ergibt sich u.a. auch die Empfehlung nicht mehr als ein Gerät per Pull Request neu hinzuzufügen.
    • Erst wenn der Reviewer des HA-Teams mit dem Code einverstanden ist und dieser auch alle Anforderungen von HA erfüllt, wird die Änderung akzeptiert und der Merge durchgeführt - dies soll eine hohe Qualität und Stabilität der Integrationen sicherstellen.
    • Erst wenn der Pull Request akzeptiert wurde und damit merged ist, ist die Änderung Bestandteil des nächsten Release von HA.

    Wir hoffen, wir konnten hiermit die dringendsten Fragen zur LIVISI Integration für Home Assistant beantworten.


    Liebe Grüße,


    Euer LIVISI Team

    Wie äußern sich diese "Kollisionen" ?

    Woran kann man erkennen, wenn die Zentrale überlastet ist?

    An der CPU-Last kaum oder ?....die dümpelt bei meinen 125 Geräten immer zwischen 1% und 2% herum....

    Nein, an der CPU Last sieht man das nicht. Da du OH nutzt, laufen bei dir vermutlich die meisten Logiken in OpenHab und nicht auf der Zentrale, richtig? Das würde jedenfalls erklären, warum die CPU Auslastung so moderat ist.

    Die Kollisionen machen sich maximal dadurch bemerkbar, dass Geräte evtl häufiger als nicht erreichbar gekennzeichnet sind, obwohl sie eigentlich gut funktionieren.

    Die Info aus dem älteren Thread ist nach wie vor korrekt. Die Onlinehilfe, die offizielle Dokumentation, weist allerdings aus gutem Grund auch darauf hin, dass mehr als 80 Geräte zu Problemen führen können (nicht müssen).


    Je mehr Geräte eingebunden sind, die regelmäßig kommunizieren, desto größer wird die Wahrscheinlichkeit von Kollisionen.


    Es ist möglich, mehr Geräte mit einem SHC 2.0 zu betreiben, aber wir können keine absolute Zahl nennen, ab der die Zentrale überlastet wird.

    Ein stabiler Betrieb mit 150 Geräte war im Tests durchaus möglich.


    Wenn du bspw. sehr viele WDS eingebunden hast, die eben nur bei eher seltener vorkommenden Änderungen kommunizieren, dann ist diese Anzahl i.d.R. kein Problem. Bei sehr vielen WMD kann das schon wieder anders aussehen, vor allem wenn diese an stark dynamischen Standorten montiert sind.


    Auch die Anzahl und Ausführungshäufigkeit der Szenarien hat natürlich einen signifikanten Einfluss auf die Stabilität der Zentrale.


    Wir hoffen, das hilft Dir weiter.


    Viele Grüße,


    Dein LIVISI Team

    Der Support regiert nicht mehr. Anscheinend wissen sie nicht mehr weiter. Wenn jemand aus dem Support hier mitliest, das ist die Ticket Nummer: SHFTS-62430. Ein Log auf einen USB Stick, den der Support haben wollte, wird nicht erstellt. Habe bis zum 48 Stunden gewartet und es mehrmals probiert.

    Hallo Andreas Wilker


    scheinbar haben wir leider versäumt Dir den aktuellen Status des Tickets mitzuteilen - dafür entschuldigen wir uns.

    Nachdem Du am 21. November die fehlgeschlagenen Versuche gemeldet hast eine Logdatei zu erstellen, wurde Dein Ticket an den 2nd-Level Support weitergeleitet, wo seitdem untersucht wird, was da schiefgelaufen ist.


    Spätestens am Montag solltest Du aber etwas vom Support hören/lesen.


    Viele Grüße,


    Dein LIVISI Team

    Vielen Dank für diese sehr interessante Idee Michael. Wir schauen und das mal in Ruhe an und entscheiden dann, ob wir das umsetzen wollen und können.

    Ich möchte aber auch nicht zu viel Hoffnung machen, da unser Entwicklungsschwerpunkt eindeutig im lokalen SmartHome und dessen langfristen Stabilität liegt.

    Also: SHC Registrierung auch ohne Livisi? Sind "offene" Hardwaresysteme geplant oder denkbar? "Im Prinzip" müsste man doch auch anders an die SH Geräte kommen, wenn man die Schnittstelle offen legen würde.

    SHC Registrierung auch ohne Livisi?


    Registrierung = Verbindung deines LIVISI-Kontos mit der Zentrale unter Einbeziehung der LIVISI-Cloud. Die Antwort lautet also klar: Nein - ohne LIVISI ist dies nicht möglich.


    Sind "offene" Hardwaresysteme geplant oder denkbar?


    Falls sich die Frage auf die innogy/RWE Geräte bezieht: Nein. Die Gründe hierfür sind vielfältig (technisch + rechtlich) und wir werden diese nicht öffentlich diskutieren.

    ist es wirklich so, dass der VRCC den RST/FSC eine "Solltemperatur" schickt und diese dann auf seinen "Istwert" sich selber Stellgrößen errechnen? Oder schickt er evtl. Einen Stellgrad als Sollwert? Das wäre nämlich echt interessant

    Solange nur CoSIP Geräte involviert sind (also kein BT RST) regeln das der Master-WRT mit den RST über die direkte Kommunikation. Da ist der VRCC gar nicht aktiv beteiligt.

    Die RST bekommen also Befehle zum Öffnen der Ventile bis am WRT die Zieltemp. erreicht ist - dann schließen die RST.

    Letzte Wochen haben wir folgenden Newsletter versendet, der sich vor allem an die OpenHab User und ioBroker User von LIVISI SmartHome richtete. Der Vollständigkeit halber posten wir ihn auch hier nochmal:


    Seit dem 26. September 2022 steht das lokale SmartHome nun für alle Zentralen zur Verfügung und sowohl ioBroker (WWW.IOBROKER.NET), als auch OpenHab (WWW.OPENHAB.ORG) lassen sich lokal mit der Zentrale verbinden.

    Die lokale Verbindung bringt mit ioBroker/OpenHab vor allem den Vorteil, dass nicht nur die Verbindung schneller läuft, sondern diese i.d.R. auch im Fall von Verbindungsproblemen mit dem Internet bestehen1 bleibt.


    Der nächste Schritt ist nun, dass alle Anwender von ioBroker und OpenHab auf die lokale Verbindung umsteigen.

    Im Fall von OpenHab ist hierzu der Umstieg vom derzeitigen "innogy SmartHome Binding" auf das neue "LIVISI SmartHome Binding" notwendig.

    Bei ioBroker ist unseres Wissens nach der aktuelle Adapter fähig beide Verbindungen zu bedienen.


    Bitte stellt eure jeweiigen Systeme sobald wie möglich auf die lokale Schnittstelle des lokalen SH um. Ab Ende des Jahres werden dann die bisherigen Cloudverbindungen beider Systeme nicht mehr offiziell unterstützt.


    Uns ist bewusst, dass einige Anwender dafür ihr ioBroker/OpenHab erstmal auf die aktuelle Version aktualisieren müssen und dies teils mit einigem Aufwand verbunden ist, aber ein zeitnaher Umstieg ist nur vorteilhaft.


    Wir möchten diesen Newsletter auch nutzen, um an dieser Stelle den freiwilligen Entwicklern der neuen und auch der vorherigen Bindings/Adapter unseren Dank auszusprechen und ihnen Respekt zu zollen - ihr seid zusammen mit den Anwendern Teil des Erfolgs der Opensource-Systeme.


    Viele Grüße,


    Dein LIVISI-Team


    1 Es gibt derzeit noch vereinzelte Ausnahmen

    Hallo Polle87,


    danke für Deinen Vorschlag/Deine Idee. Wir geben das definitiv so an die Entwicklung weiter und die Idee wird auch auf Umsetzbarkeit (schließlich müssen wir auch mit den Möglichkeiten des Protokolls arbeiten) geprüft werden.

    Die Umsetzung können wir aber natürlich noch nicht versprechen.


    Viele Grüße,


    Dein LIVISI Team

    kurzes Update, bevor ich hoffentlich heute ein Update vom Support bekomme.

    Ich habe mal auf Verdacht die SMA Geräte und den Treiber dazu deinstalliert.

    Dann Samstag Abend mal neugierig geschaut, lokaler Zugriff ging nicht mehr, per App noch eine Weile. Dabei ist mir aufgefallen, dass die CPU auf 100% lief. :/


    Dann musste ich die SHC wieder kurz Stromlos machen, weil nichts mehr ging. Seitdem läuft sie - aber es sind ja auch noch nicht zwei Tage rum. ;)

    Hallo - bitte haltet auch den Support über diese Beobachtungen auf dem Laufenden. Jede Info die hilft das Problem einzukreisen bringt die Entwickler weiter.

    Nach schätzungsweise zwei Wochen nach dem Neustart dann ein klassisches "rien ne va plus" (bereits leider zweimal passiert): Die Zentrale hängt sich dermaßen auf, dass nur noch die Direktverknüpfungen zwischen den Geräten gehen. Keine "Logik" mehr, kein Cloud-Zugriff. Da hilft nur noch Ziehen des Netzsteckers.

    Moin. Auch Dich möchten wir bitten, dich an den Support zu wenden: SMARTHOME.SERVICE@LIVISI.DE


    Am besten direkt die erweiterte Fehlersuche einschalten und dem Support die Seriennummer deiner Zentrale melden.


    Je mehr Beispiele wir für die Analyse haben, desto einfacher lässt sich das zugrundeliegende Problem identifizieren und beheben.


    Danke und schönen Sonntag

    Gibt es bereits Lösungsansätze für Benachrichtigungen unter LSH bei Alarmauslösung?

    Zur Zeit: Nein.


    Wie bereits in den FAQ unter der Frage "Warum kann ich keine E-Mails lokal von meinem SHC mit SMTP-Servern/Konten z.B. von Google, Microsoft versenden" geschrieben, untersuchen wir mögliche Alternativen für Funktionen, die standardmäßig über das Backend bereitgestellt werden. Sobald wir konkrete Lösungen anbieten können, geben wir diese entsprechend bekannt.

    wovon einer sich einbinden ließ und der andere nicht. Gibt es da eine Chance den irgendwie angemeldet zu bekommen?

    Wende dich hiermit am besten an den Support unter SMARTHOME.SERVICE@LIVISI.DE und schicke gleich Fotos des nicht registrierbaren BWM mit Seriennummer mit.

    Die Frage ist nur bekomme ich die, wenn die Server mal abgeschaltet sind überhaupt in Betrieb?

    Wir arbeiten an möglichen Lösungen für dieses Thema, können aber noch nichts versprechen. Die sicherste Option ist derzeit die Ersatzzentrale(n) vor dem 1. März 2024 einmal zu registrieren, auf den aktuellen Stand zu bringen und dann erst einzulagern.

    Gibt es hierzu bereits Neuigkeiten?

    Wird hier aktuell noch daran gearbeitet und wie sind die Erfolgschancen?

    Ja, wir arbeiten weiter an dieser Funktion und auch an den anderen Funktionen. Unter der Frage "Wie geht es mit dem lokalen SH weiter, was kommt als nächstes?" in den Fragen & Antworten halten wir euch ebenfalls auf dem Laufenden.


    Es ist beim lokalen SH nicht so einfach einen exakten Zeitplan zu benennen, da es immer wieder neue Herausforderungen gibt, die auf beiden Zentralen gelöst werden müssen - da kann es durchaus auch mal zur Verwerfung der bisherigen Pläne kommen.


    Wir haben allerdings grundsätzlich vor, bis Mitte 2023 die Lösungen für wichtige Grundfunktionen wie die rein lokale Geräteeinbindung und auch das Backup/Restore zumindest im Betatest zu haben.

    Aber leider ist der Zugriff auf den Verlinkten Beitrag nicht öffentlich

    Sorry, der Beitrag ist im Entwicklerbereich. Aber hier ist der Inhalt:


    Vielleicht wissen es viele noch nicht, aber LIVISI SmartHome spannt immer ein virtuelles Raumklimagerät, den VRCC (Virtual Room Climate Control), über alle Klimageräte auf, die einem Raum zugeordnet sind.

    Natürlich können die Geräte einzeln angesteuert werden, aber ggf. kommt es zu seltsamen Verhaltensweisen sobald mehrere Geräte einem Raum zugeordnet sind, aber nur ein Gerät über die API gesteuert wird.


    Unter diesen Aspekt möchte ich zumindest gerne eine Diskussion anregen, ob das VRCC auch in den jeweiligen Integrationen unterstützt werden sollte oder nicht.

    Welche Geräte sind im VRCC berücksichtigt?

    • RST*
    • WRT: Sobald ein WRT im Raum vorhanden ist, gilt der zuletzt eingebundene WRT als Master für den Raum.
    • BT-RST
    • (FSC8)
    • (WDS)

    Welche Eigenschaften hat der VRCC?

    • Ist-Temperatur: Temperatur des Masters. Sonst Durchschnittstemperatur aller Sensoren des Raums.
    • Luftfeuchtigkeit: Luftfeuchtigkeitdes Masters. Sonst Durchschnittsluftfeuchtigkeit aller Sensoren des Raums
    • Zieltemperatur:
      • Kann direkt für den VRCC gesetzt werden (dann übernehmen alle Geräte die neue Zieltemperatur)
      • Wird über Gerät gesetzt (dann übernehmen die übrigen Geräte und der VRCC die neue Zieltemperatur)

    Worum kümmert sich der VRCC sonst so

    • FSC8: Steuerung der Ventile - Notfallmodus für den Fall, dass Sensoren im Raum ausfallen
    • Window-reduction (Szenario): Sobald ein Fenster im Raum geöffnet ist, setzt der VRCC alle Aktoren in den WR Modus
    • Auto/manual Modus aller Aktoren einheitlich steuern (wird per Master gesetzt)
    • Zeitgesteuerte Raumtemperatur (Szenario)

    Unterschied Klassik & 2. Generation

    Bitte beachtet die folgenden Unterschiede in der lokalen API zwischen der klassischen Zentrale und der 2. Generation:

    • Der VRCC auf dem Klassik hat Version 1.0, während auf der 2. Generation die Version 2.1 läuft
    • Die Zieltemperatur auf dem Klassik findet sich unter dem Wert "pointTemperature"; in der 2. Generation unter "setpointTemperature"