Posts by catdog79

    Ganz ehrlich. Schick das Zeug zurück und investier in ein anderes System. Die ganze Sache mit local Smarthome ist nur für die Leute interessant, wo Innogy / Livisi schon im größeren Stil im Einsatz haben und nicht die ganze Installation wegschmeißen wollen. Die zweite Klientel sind Leute die sich allgemein viel mit Heimautomatisierung auseinander setzten und Openhab usw bereits mit verschiedenen Systemen arbeiten. Bei dir trifft wohl weder das Eine noch das Andere zu. Für einen Neueinstig ist Livisi eher ungeignet, da vor allem auch keine Geräte mehr hergestellt werden. Es findet nur noch ein Abverkauf und Gebrauchtverkauf statt. Geräte werden, glaube schon seit 2020 keine mehr produziert? Und das komplette System läuft 2024 der Support aus. Also dann läuft nur noch local weiter. Probleme, Updates, APIs für Fremdsysteme (Netatmo usw.) werden nicht mehr aktualisiert und funktionieren dann über kurz oder lang nicht mehr direkt über Livisi. Kann dann höchstens über Openhab wieder verknüpft werden.


    Es ist Schade, da Livisi meiner Meinung nach immer noch eines der besten Systeme ist, bringt halt nichts, wenn es nicht mehr fortgeführt wird.

    Einfach nur die IP Adresse deiner Zentrale eingeben. Oft wird die aber vom Router bei Neustart der SHC oder des Routers geändert. Deshalb die IP Adresse im Router für deine SHC fest vergeben. Wenn du einen Benutzernamen angeben musst, dann bist du falsch und nicht im localen Smarthome. Im localen Smarthome (Browser über die IP Adresse) wird kein Nutzername verlangt, sondern nur das PW wo man in der App separat für das locale Smarthome vergeben hat.


    Hast du in der App schon die Zentrale auf locales Smarthome umgestellt, mit dem PIN auf dem Aufkleber freigeschaltet und manuell ein neues Passwort vergeben?

    Ja die Alte wird rückgesetzt und die neue bekommt vom Livisi Server das Backup deiner Installation aufgespielt. Danach ist alles wie beim alten, außer dass du eine Zentrale 2.0 im Einsatz hast.

    so ist aktuell die Planung:

    - Locales Smarthome (bereits vorhanden)

    - Aufspielen der benötigten FW mit USB auch auf bisher nicht registrierten SHC‘s (fehlt noch)

    - Aufspielen eines Backups der ganzen Smarthomeinstallation (Szenarien, Geräte usw.) mit USB (fehlt noch)

    - Aktivieren von neuen Geräten im localen Smarthome (fehlt noch)


    Mal schauen was am Ende alles realisiert werden kann. Mit dem ersten Schritt, lassen sich Smarthomeinstallationen auch nach 2024 weiter betreiben. Aber erst wenn auch die anderen Dinge nachgereicht werden, ist das System zukunftssicher. Ohne die weiteren Punkte, ist es nur ein sterben auf Zeit. Da man defekte Geräte sonst nicht ersetzten kann.


    Wobei auch hier gibt es theoretisch Workarounds, wie alle Ersatzgeräte in einem fiktiven Raum Raum zu integrieren und bei Bedarf dann als Ersatzgerät zu aktivieren. Hilft aber nur bei Geräten, wenn die Zentrale abnippelt wäre dann auch wieder vorbei.


    Leider hört man hiervon im Moment gar nichts. Keine Ahnung wie gut die Chancen stehen, dass die weiteren Punkte umgesetzt werden können.

    Wie siehts denn mittlerweile an der Front bezüglich „neue Geräte binden“ aus. Die FW für locales SH ist ja bei der SHC2 schon eine weile draußen.


    Bisher ist die Funktion absolut stabil und zuverlässig, auch in Verbindung mit OH. :thumbup:


    Gibts schon irgendwelche Fortschritte oder Betatest FW was das Einbinden von neuen Geräten angeht? Oder der Übertragung der kompletten Konfiguration über USB?

    Und:


    Openhab mit Raspberry Pi.

    Hierfür gibt es im Forum bereits eine Anleitung.


    Die Frage ist halt was der USB Stick besser machen soll , als die Originaldaten wo bereits auf der SHC sind?


    Edit:

    Alle Ersatz-SHC‘s und Ersatzgeräte sind jetzt auf aktuellem FW- Stand. Habe jetzt den Testaufbau im Keller wieder abgebaut. Werde mal warten wie sich das Ganze weiterentwickelt und dan. sehen wir weiter. Die Hauptinstallation läuft aktuell mit Localem Smarthome, OH3.3 absolut stabil und sauber. Wenn jetzt die Datenmigrierung und das locale Einbinden von Geräten noch irgendwann funktioniert, dann ist das System absolut Top.

    Und hast schon versucht die Zentrale zu tauschen.

    Läuft dann alles wieder?


    Frage:

    Wie hast du eigentlich beim ersten Tausch die Zentrale gewechselt?


    In der App über Zentrale zurücksetzten?

    Dann wird man ja aufgefordert die neue Zentrale zu registrieren. Was passiert aber in dem Moment mit der „Alten“? wird die dann wirklich auf Werkseinstellung zurückgesetzt? Wenn ja, dann ist die ja wieder leer und kann ohne Internetverbindung nicht eingerichtet werden, da sie dafür ja die Cloud benötigt um dort alle Daten abzurufen. Also im Prinzip jetzt deine SHC aus dem Schrank.

    Genau daran habe ich mich orientiert und jetzt im Keller stehen. :D



    Wahnsinn nach nun fast 5h hat jetzt der letzte Heizkörperthermostat das Update gemacht.


    Jetzt sind es nur noch 6 Unterputzdimmer. ;) :D

    Uff, das war mir so nicht bekannt.

    Naja werde jetzt auch mal alle Geräte auf Stand bringen. Ist halt mit Unterputzdimmer nicht so einfach. Habe mir jetzt Keller mit einer Mehrfachsteckdose etwas gebaut, so dass ich die da dran hängen kann. Muss jetzt halt immer warten bis ein Gerät das Update meldet und dann in den Keller gehen und den nächsten Schalter dran hängen.


    Hoffe mal dass das Einbinden der Geräte auch mit der localen Variante möglich sein wird, sonst wirds echt blöd.

    Danke für die Info.

    Das mit dem onlinebringen (also erstmalig aktivieren) mache ich auch mit allen Geräten. Ist ja auch nicht so aufwändig.


    Mir geht es aber um das Update der Firwareversionen der Geräte. Woher kommt die?

    Bezieht die SHC diese für jeden Gerätetyp ständig neu, oder ist die in der SHC zum Beispiel im Innogy Gerätetreiber für alle Geräte drin.


    Im ersten Fall müsste man alle Geräte nicht nur „onlinebringen“, also aktivieren, sondern vor 2024 auch auf die aktuellste FW Version bringen.


    Im zweiten Fall, würde eine Aktivierung vor 2024 ausreichen und die FW Aktualisierung der Geräte könnte dann auch noch nach 2024 erfolgen.



    Jetzt muss ich aber doch nochmal genauer nachfragen:

    derzeit ist Einbinden von Geräten noch nicht ohne Cloud möglich. Das Thema wurde schon Mal diskutiert und ich pers. werde alle Ersatzgeräte vor EndofService online bringen...


    Wenn man die Geräte aber einmalig online hatte, auch an einem Zweitaccount, dann kann man die Geräte aber in die Locale Smarthome einbinden, oder?

    Hat jemand eine Ahnung wie und wo die FW der einzelnen Geräte bereitgestellt wird?


    Ist die FW auf der SHC Local und diese stellt dann die FW den Geräten bereit, oder frägt die SHC immer online nach der aktuellsten FW und prüft die Geräte?


    Geht darum ob man jetzt alle Ersatzgeräte noch aktivieren und updaten muss, bevor Livisi 2024 abschaltet.


    Das einmalige aktivieren ist ja kein Problem und mit jedem Gerät in 1min erledigt. Das aktualisieren der FW hingegen schon, da man dies nicht aktiv selbst anstoßen kann, sondern warten muss bis die Zentrale das von alleine tut. Bei einigen Geräten geht das relativ schnell, bei anderen nicht.

    Selbst beim gleichen Gerätetyp und FW Stand kann es bei einem Gerät in ein paar Minuten erledigt sein und beim anderen ist man nach Stunden immer noch auf der alten FW..


    Wenn die FW allerdings local auf der SHC wäre, dann könnte man sich dies sparen und die Geräte könnten auch nach 2024 noch auf die letzte bereitgestellte FW updaten.

    War weniger Arbeit als gedacht. Hatte alles innerhalb von 2h wieder am laufen.

    Also besser gesagt waren es ca. 3h, aber 1 h davon lief nur das Update von Openhab.


    Innogy Binding löschen, alle Things löschen, Livisi Bindig installieren und Suche durchführen.

    Wenn man die Namen gleich gelassen hat konnte man die Things einfach wieder unter Model in die entsprechenden Räume einfügen und die Methadaten für Alexa aktivieren. In Alexa selbst (Alexa App) musste man gar nichts ändern und in Habpanel hat es lediglich ein paar Einstellungen wie Schriftgröße zerschossen.


    Netatmo Binding musste ich auch nochmal neu machen, hat aber mit Livisi nichts zu tun.

    Das kommt wohl eher daher, dass ich direkt noch auf OH3.3 Upgedatet habe.


    Also alles in allem ein recht vertretbarer Aufwand. :thumbup:


    Was jetzt noch interessant wäre, wenn man die SHC nun im Localen Smarthome austauscht, wird dann das OH Binding funktionieren, oder muss hier ebenfalls das Binding neu durchgeführt werden?

    Der Identifier scheint ja wohl eine automatisch generierte ID zu sein, glaube nicht, dass diese bei einem Hardwarewechsel dann noch funktioniert. Und diese ID kann man nicht manuell überschreiben, also zumindest nicht in der OH GUI.


    Wenn man das Binding dann neu durchführen muss, dann hat man halt bei einem Tausch immer diese "Arbeit"

    Noch ne kleine Frage, da ja im Moment beides aktiv ist, also Cloud und Locales Smarthome, bekommt die SHC weiterhin Updates falls eine neue FW rauskommt? Dazu muss man nicht das Locale SH wieder deaktivieren?


    Habe gestern noch OH auf das Locale SH umgebaut und gleich noch auf OH 3.3 upgedatet. Scheint soweit mal alles zu funktionieren. :thumbup: