Posts by Bjalle

    Das Problem hatte ich wie erwähnt auch schon. Der Plug wollte Partout nicht mehr in Innogy auftauchen. Da half auch nur ein Neustart der HUE Bridge. Dafür durfte ich danach wieder 90% meiner Osram Leuchten teils mehrfach neustarten!

    War dann auch der Auslöser mehrere Leuchten gegen Hue auszutauschen!

    Zum größten Teil reicht es auch die Leuchten einfach mal kurz Stromlos zu nehmen. Bzw. Den Stecker kurz aus der Steckdose zu ziehen! Der Neustart der Hue Bridge macht bei mir das Problem manchmal eher schlimmer. Dann Renne ich meist durch das Haus, und schalte die Lampen alle an und aus, bis Sie wieder gefunden werden!

    Alles in Allem muss ich sagen, dass die Plugs gut funktionieren. Die Deckenleuchten (Surface) sind in meinen Augen jedoch von billigster Qualität. Starkes Piepen, wenn gedimmt und ständige Verbindungsabbrüche! Habe jetzt schon mehrere Räume auf Hue umgerüstet. Bis auf die Plugs (U d ggf. Light Stripes kommt bei mir kein Osram mehr ins Haus!

    Bin derzeit wieder in Verbindung mit Innogy. Das Problem ist seit Monaten Bekannt und beauftragt. Aber es wurde noch keine Lösung gefunden.

    Das Problem trat bei uns auch nur bei einem Smartphone mit Android 9 auf. Das andere hat noch funktioniert, bis auf einmal wieder der Anmeldebildschirm kam und dann war es das auch!

    Ja. Über den Browser ist es möglich. Es ist allerdings keine Option für mich, da ich hier z.B. keine Push - Nachrichten bekomme!

    Im Oktober war ich auch bereits mit Innogy in Verbindung bzgl. dieses Problems. Das Problem ist bei Innogy seit längerem Bekannt und angeblich in Bearbeitung.

    Ich habe Innogy jetzt nochmal angeschrieben und um Erstattung des Betrages für den mobilen Zugang gebeten, da hier eine einseite Einschränkung der Leistung vorliegt.

    Sobald wieder alles funktioniert, werde ich gerne wieder den mobilen Zugang aktivieren.

    Seit einiger Zeit habe ich Probleme, die Smarthome App unter Android 9 auf meinem Pixel zum funktionieren zu kriegen.

    Die App startet. Dann kann man seine Anmeldedaten eingeben und mit der Bestätigung startet die App erneut!

    Der Service von Innogy hat vor Monaten gesagt, dass es ein bekanntes Problem sei. Aber seitdem ist nix passiert.

    Ich habe die Geräte (sind insgesamt zwei Google Pixel) bereits zurückgesetzt und alles neu installiert. Alles ohne Erfolg!

    Innogy ist hier leider nur eine Hausautomatisierung und von SMART noch weit entfernt. Ich habe ja auch die Hoffnung, dass Innogy mittelfristig eine AI (KI) integriert, welche genau diese Abweichungen und Differenzen individuell berechnet!

    Im Haus meiner Eltern muss ich z.B. auch die Solltemperatur ca. 30 Minuten vor der eigentlichen Nutzung einstellen. Zukünftig erhoffe ich mir, dass ich dies nicht mehr muss, sondern nur noch sage Uhrzeit X = 22°C und das System das auch so steuert und nicht erst zum Zeitpunkt X anfängt zu regeln! Das einzige System, was ich kenne welches bereits so arbeitet ist das System von Nest. Kommt vom Umfang her aber nicht im Ansatz mit Innogy mit und ist auch noch nicht so wirklich auf europäische Heizungen ausgelegt!

    Bei meiner Fußbodenheizung (BJ. 2017/2018), habe ich inzwischen nur noch eine geringe Nachtabsenkung. Dafür ist auch Sie halt einfach zu träge.

    Ich denke auch, dass EON das Smarthome System übernimmt und vielleicht auch etwas offener gestaltet!

    Das es untergehen wird, glaube ich nicht und auch ein Verkauf an Medion hoffe ich nicht! Ich denke Smarthome könnte in Verbindung mit AI noch zu einer Schlüsselindustrie werden. Und gerade hier hat Europa massiv Nachholbedarf!

    Was heißt denn: "Verbesserung der Sprachsteuerung mit Google Home"? Im Grunde genommen funktioniert Sie ja sehr gut. Es ist lediglich etwas ärgerlich, dass die Rollläden ja als Leuchten erkannt werden.

    Ich kann mich noch gut an meine Überraschung erinnern, als sich auf einmal die Rollläden bewegten, als ich eigentlich den Lampen über Google einen Auftrag gegeben habe.

    Ist etwas Trickey. Aber glaube ich machbar. Ich würde hier über die Dimmstufen gehen.

    Zum Einschalten: Wenn Änderung Dimmstufe Leuchte Und Dimmstufe <1% Dann Helligkeit 100%

    Zum Ausschalten Wenn Änderung Dimmstufe Leuchte Und Dimmstufe Leuchte >80% Dann Helligkeit 0%

    So als Idee. In der HUE App, könnte man dann z.B. angeben, das bei Bewegung das Licht auf 50% Helligkeit gesetzt wird.

    Kannst du deine Planung den noch etwas genauer beschreiben? Ist so ja etwas vage.

    Da ich z.B. einige HUE Bewegungsmelder übrig hatte und ich diese ja nicht direkt in Innogy einbinden konnte, habe ich mir damit beholfen, dass ich mit der Hue App eine Lampe angesteuert habe und die Helligkeitsänderung dann als Auslöser einer Innogy Szenarios genutzt habe. So konnte ich z.B. Morgens der Beleuchtung im Bad eine andere Farbe geben als Abends.

    Ein Problem in der HUE App ist halt, dass es hier sehr wenig Einstellmöglichkeiten gibt und Hue jede manuelle Änderung bei der kleinsten Bewegung Stumpf überschreibt. Mit anderen Apps und HueLabs konnte ich mich nicht so anfreunden.

    Hi. "ootb" Szenarien sind die vorgefertigten? Ich dachte jetzt immer, dass die Szenarien unabhängig funktionieren, solange keine Daten aus dem Internet (z.B.: Sonnauf-/ untergang) abgefragt werden.

    Was zählt denn zu den Klimageräten? Auch Raumthermostat und die Steuerung der Fußbodenheizung.

    Ich weiß, der Beitrag ist schon älter. Aber spricht irgendwas dagegen NICHT die vorgefertigten Szenarien zu nehmen, sondern eigen zu schreiben?

    Die sehen dann zwar aufgrund der fehlenden Grafiken nicht so schick aus, allerdings habe ich da mehr Möglichkeiten Bedingungen einfließen zu lassen.

    Sind alle auf der neuesten Firmware. Habe auch so um die 15 Leuchten von Osram im Einsatz. Im Allgemeinen muss ich aber sagen, dass die Qualität nicht die Beste ist. Bin derzeit dabei in den wichtigsten Räumen die Leuchten durch Hue zu ersetzen, da Sie einfach besserfunktionieren.

    In den Bädern habe ich z.B. die Beleuchtung mit Osram Leuchten und Hue Bewegungsmeldern realisiert. Die haben allerdings nur zu ca. 70-80% funktioniert. Ständig stand man in Dunkeln, da die Lampen einfach nicht angingen. Bei meiner Frau und mir war es nervig, aber handlebar, da wir uns zu helfen wussten. Der Besuch stand aber auch schon im Bad und musste mit den Armen wedeln, um das Licht anzuschalten. Habe erst alles probiert, um die Lampen zum funktionieren zu bringen. Stand dann aber doch immer wieder im Dunkeln.

    Jetzt habe ich diese Lampen durch Hue ersetzt und es funktioniert halt einfach!

    Im Wohnbereich habe ich noch einige Deckenleuchten von Osram, welche ich mit der Osram Bridge und Osram Taster betreibe. Diese funktionieren soweit! Nur kann ich diese nicht mit Innogy überwachen oder steuern!

    Die Osram Plugs finde ich vom Design her Super und die Funktion ist auch i.O. nur hatte ich diese im Innogy ständig mit der Anzeige "wird konfiguriert" Hier musste ich diese immer wieder neu einbinden.

    Gibt es irgendwelche Informationen, ob in absehbarer Zeit eine Integration von Osram Lightify geplant ist? Und zwar ohne den Umweg über HUE? Ich weiß ja, dass HUE um Längen besser ist und Osram Produkte über die Hue App und somit in Teilen über Innogy steuerbar sind. Aber bei mir macht das im Moment mehr Probleme als einer Erleichterung des Alltages.

    Einige Osram Lampen steuere ich noch über die Hue Bridge und diese funktionieren deutlich problemloser! Osram Zwischenstecker werden zwar von Innogy erkannt, können aber nicht mehr angesteuert werden, etc. Ist hier Besserung in Sicht?

    Ja. Ich bekomme das schon hin. Nur hängt meine Zentrale jetzt genau im Herzen des Hauses im Flur. Netzwerksteckdosen habe ich mehr als genug. Mal schauen wie ich das dann mache ... Ich finde da schon eine schicke Lösung.

    Aber nicht böse sein. Ich lasse euch erstmal testen nächstes Jahr und die Fehler ausmerzen, bis ich umsteige ;)