Posts by Willi_70

    Ich habe gestern auf OH3.3 migriert, heute auf die lokale Livisi-Zentrale umgestellt und dann das Livisi-Binding in OH3 installiert.

    Danach die Things ans Binding, Channel "umhängen" und siehe da: es läuft ALLES!!!

    Ich muss schon sagen, ich bin absolut begeistert (sowohl vom OH-Upgrade, als auch vom Livisi-Wechsel auf die lokale SHC). Wenn IT nur immer so blasenfrei funktionieren würde...

    Hallo zusammen,

    vielen Dank für die Erläuterungen. Ich vermute, dass genau der "Restrauch" in der Rauchkammer das "Problem" ist (wobei: Problem ist eigentlich falsch, der RM tut ja offensichtlich genau das, wofür er gebaut wurde).

    Ich werde jetzt mal dabei bleiben, wie ich es derzeit implementiert habe: den Alarm kann ich über den Livisi-Wandsensor stumm schalten (über ein Szenario, ohne OH3-Rule). Eine Mail über OH3 bekomme ich trotzdem (habe bemerkt, dass die schneller kommt, als über Livisi).

    Dann hoffe ich auf wenig Fehlalarme und falls doch mal, quittiere ich beim Auslöser (das wird Nachts um 3 eh' nicht innerhalb ein paar Sekunden klappen ;)).

    Danke nochmal für Eure Hilfe. Ich muss sagen, ich bin wirklich von diesem Forum begeistert. Hier wird schnell, kompetent und unkompliziert geholfen.


    Schönes Wochenende noch,

    Willi

    Moin zusammen,

    Ralph: Danke für den Tipp. Ich hatte das gestern wohl im Eifer des Gefechts übersehen: der smoke-Channel wurde tatsächlich nicht verändert ("...predicted to become..."). Den werde ich nach den gestrigen Versuchen auch nur zum Versenden der Mail und damit zur Identifikation des Auslösers nutzen. Das läuft ja schon prima.

    Manuel: Auch Dir Danke für die unermüdliche Hilfe ;). Meinst Du mit 30 sec. das ausschalten des Alarmtons, oder das quittieren des auslösenden Melders? Wie viele RM hast Du vernetzt?


    Ich bin bislang immer so vorgegangen, dass ich den RM auslösen lassen habe, einige Sekunden gewartet (gefühlt 10 oder so) bis alle RM piepen, dann (per Livisi-App oder Wandsensor oder OH3-App) den Signalton abgeschaltet und danach (bislang ohne zu warten) den Auslöser quittiert habe.

    Habe ich da etwas falsch gemacht? Bei mir fangen die Dinger (sobald sie dann ruhig waren) nach einiger Zeit wieder an zu piepen (die Rauchkammer des Auslösers hatte ich ausgepustet, werde das heute aber nochmal draußen mit Papier o. ä. "nicht-so-aggressivem“ Rauch ausprobieren).

    Hatte bislang nur zwei RM eingebunden und hab mir über Fehlalarme deshalb vorher noch keine Gedanken gemacht.

    Da ist was dran. Na ich werde mal noch ein bisschen Gehirnjogging betreiben….


    Ich habe das grade nochmal gecheckt: alle OH3 Rules raus genommen, einen Livisi Wandsensor zum Ausschalten aller Sirenen verwendet (als Szenario in Livisi). Dasselbe (nur Ausschalten der Sirenen) nur über OH3, ohne Livisi. Und auch nochmal ganz ohne manuelles Zutun (nur Auslöser 2 sec. drücken)

    Dann mit Rauch beaufschlagt (ausgepustete Kerze), alle RM piepen lassen, den Alarmton ausgeschaltet und den Knopf des auslösenden RM für mind. 2 sec. gedrückt.

    In allen Varianten dasselbe Ergebnis: die Dinger schaukeln sich mehrfach selbst wieder hoch. Selbst das Ausblasen der Rauchkammer brachte nix.


    Ich bin am überlegen, ob ich bei der Einbindung was falsch gemacht habe. Es muss doch möglich sein, fehlausgelöste vernetzte Rauchmelder ohne Ziegelstein zum Schweigen zu bringen... Fehlalarme sind ja nun auch nichts total abwegiges.

    Moin Manuel,

    meine Erfahrung bislang ist, dass dann nach einiger Zeit alle wieder beginnen zu piepen (wenn alle bis auf den Auslöser dann "ruhig" wären, könnte ich damit leben; ich muss ja sowieso nachschauen, ob es nicht wirklich brennt ;)

    Und genau das ist die Krux: werden die anderen durch das Piepen des Auslösers reaktiviert, oder ist es der smoke-Channel des Auslösers, der die anderen reaktiviert, oder was könnte es sonst noch sein?


    Mir ist es eigentlich egal, ob ich das über Livisi oder OH3 löse. Ist halt nur doof, mitten in der Nacht vom Dachboden über Strohboden, durch die Wohnungen und den Keller zu latschen und die Rauchmelder von der Decke zu nehmen, nur damit im Falle eines Fehlalarms die Familie zur Ruhe kommt...


    Mein Ziel ist es, im Falle eines Rauchalarms alles stumm zu schalten, die Nachricht mit der Quelle zu checken und dann dort gezielt nachzuschauen. Aber das ohne, dass alles piept, blinkt und die Familie quängelt. Ich weiß, ich komme so langsam in die Jahre; aber die Zeit, in denen es Nachts nicht unruhig genug sein kann, sind mittlerweile bei mir vorbei....


    VG,

    Willi

    Moin zusammen,

    nachdem mein System (cloudbasiert, noch nicht lokal) wieder läuft, habe ich wieder meine sechs Rauchmelder (V1.0, noch nicht die mit Langzeitbatterie) eingehängt.

    Ich habe versucht, sie ausschließlich über OH3 zu steuern und auf die Zustände und Szenarien aus der Livisi-App verzichtet (bis auf das Mail-Szenario sind alle deaktiviert).

    Nun habe ich folgendes Phänomen:

    • Der Rauchmelder, der initial ausgelöst hat, veranlasst (über den smoke-Channel) das Senden einer Mail. Soweit schonmal super.
    • Alle Rauchmelder beginnen dann zu piepen und die Items, die über den alarm-Channel gekoppelt sind, gehen auf "ON".
    • Per Rule in OH3 (analog zum Entry #15 oder alle Items separat, das ist egal) schalte ich zunächst den smoke-Channel wieder auf "OFF" und anschließend schalte ich die Piepser aus.
    • Das funzt einmalig auch ganz gut, aber dann kommts:
      ca. 4 Sekunden später geht das initial auslösende Thing (über den smoke-Channel) wieder auf "ON" und damit geht das alles wieder von vorn los... Alle sechs Rauchmelder piepen über das Haus verteilt fröhlich vor sich hin (s. Screenshot)
    • Das passiert einige Male hintereinander (im Moment so 3-4 mal).
    • Komischerweise bekomme ich von Livisi genau eine Mail wegen des Rauchalarms. Von OH3 bekomme ich über die Rule vier Mails.

    Jetzt bin ich mir unsicher, ob sich die Geräte in OH3 über das Piepsen "hochschaukeln", ob der verbleibende Rauch im auslösenden Rauchmelder dafür verantwortlich ist, ob der mehrfache Alarm ggfs. vom Werk vorgesehen wurde, damit z. B. technische Fehlalarme reduziert werden, oder woran es sonst noch liegen könnte.


    Deshalb meine Frage in die Runde: hat jemand von Euch dieses Phänomen ebenfalls schon einmal gehabt und / oder hat jemand einen Lösungsansatz für mich?

    Ich befürchte, dass mir meine Frau in Kürze den nicht abzulehnenden Vorschlag macht, gleich mein Zelt im Garten aufzubauen und dort gemeinsam mit den Rauchmeldern zu nächtigen... Das würde ich gerne vermeiden.


    Vielen Dank und viele Grüße,

    Willi

    Moin Manuel,

    vielen Dank für Deinen Tipp... Ich bin jetzt schon mittendrin in OH3 ;)

    Wenn sich die Namen der Channels geändert haben, dann werde ich wohl trotzdem die Anpassung auf Remote in OH3 nochmal durchführen und dann nach der Installation des lokalen Servers das neue Binding aufnehmen.

    Ich übernehme immer die Things aus der Bridge-Inbox über die GUI. Die Items baue ich mir über die Kommandozeile im Editor (hat sich irgendwie bei mir so eingebürgert). Wenn sich die Thing-ID und die Channel-Namen geändert haben, kann ich das dann per find und sed auf der Kommandozeile über alle Item-Dateien ändern.

    Da ich dann noch die "alten" Things mit den Channel-IDs habe (disabled), kann ich auf Vollständigkeit überprüfen. Mal sehen, wie das hinhaut.

    Auf alle Fälle ganz herzlichen Dank für die vielen Tipps.


    Eine Frage noch (auch, wenn sie hier nicht ganz hingehört, aber ich habe die "private Nachrichten" Funktion noch nicht gefunden...): Hat der Umstieg von OH3.2 auf OH3.3 ansonsten problemlos geklappt?

    So, habe eine Nachricht vom Support erhalten und die Registrierung hat ebenfalls funktioniert. Meine Geräte, Szenarien und Zustände sind alle korrekt auf die neue Zentrale übertragen worden und die Geräte werden alle erkannt.

    Ein bisschen holprig ist es noch (hin und wieder ist die Verbindung unterbrochen), das werde ich die nächsten Tage mal beobachten.

    Jetzt muss ich erstmal die neue Zentrale in OH3 einbinden und mit allen Things und Items neu "verheiraten". Das ist noch ein bisschen Arbeit, die gönne ich mir am Wochenende.


    Ich habe gesehen, dass ich auch schon auf den lokalen Server umstellen kann. Sobald in der Livisi-App und im OH3 alles rund läuft, werde ich das mal machen.


    Nochmal vielen herzlichen Dank für die Hilfe und ein schönes Wochenende,

    Willi

    Dann übe ich mich mal in Geduld. Habe (hoffentlich) alle Daten eingeschickt, die alte Zentrale zurückgesetzt und die neue ans Netz angeschlossen.

    Sobald es geklappt hat und ich herausgefunden habe, ob meine Geräte mit der neuen Zentrale ordnungsgemäß (und dauerhaft) erkannt werden, werde ich berichten.

    So, nun ist die neue Zentrale da und ich wollte sie gleich am Telefon freischalten lassen.

    Pustekuchen... der nette Herr am Telefon sagte mir, dass die Nummer nur angegeben wurde, damit sie mir dort sagen können, dass ich eine Mail mit der Bitte um Freischaltung senden soll. Dann erhalte ich eine Antwortmail auf die ich wiederum mit Systeminformationen antworten muss. Sind alle Angaben zur Zufriedenheit, dann wird die Freischaltung vorgenommen.

    Das passiert aber mit Sicherheit nicht mehr heute, weil heute Freitag ist...

    Naja, Mail rausgeschickt, jetzt warte ich halt mal ab. Ich traue mich noch nicht, meine alte Zentrale zurückzusetzen...

    Ich hoffe, dass meine Zentrale morgen ankommt. Dann werde ich sie wie Du in einem anderen Threat beschrieben hast (hoffentlich problemlos) durch den Support freischalten lassen, die Alte zurücksetzen und dann die Neue einrichten.

    Danach werde ich mal berichten, ob alles wieder problemlos läuft.

    Wenn nicht, bleibt mir das Wochende, um mich Frust und Selbstmitleid hinzugeben :whistling:

    Ich wollte heute ja eigentlich die nicht erkannten Geräte neu einbinden.

    Allerdings scheint meine Zentrale nun endgültig ihren Dienst quittiert zu haben. Es werden (erkannte und bislang eingebundene) Geräte plötzlich nicht mehr angesprochen. Dann kann die Zentrale bislang nicht ansprechbare Geräte wieder ansprechen und nach ein paar Minuten wieder nicht. Die Status werden nicht korrekt übertragen. Alles sehr spooky, ich hab da wohl was falsch gemacht...

    Naja, bald wird die neue Zentrale kommen. Dann setze ich die alte Zentrale zurück und binde die neue ein. Hoffentlich klappt das problemlos. Der Support riet mir dringend davon ab, die alte Zentrale jetzt zu "lokalisieren", weil nicht klar ist, wie fehlerfrei meine Konfiguration dann auf der lokalen Zentrale gespeichert wird, bzw. wie fehlerfrei sie dann später auf die Neue übertragen wird (ganz davon abgesehen, dass ich das System dann bis dahin nicht mehr nutzen kann).

    Erstmal vielen Dank für die Hilfe. Ich hoffe, ich kann mich mal revanchieren.


    Viele Grüße,

    Willi

    So, ich habe jetzt die Antennenlänge vom Rauchmelder gemessen (7cm) und ein Antennenlänge der Länge eingelötet. War noch schlechter (noch weniger Geräte verbunden). Dann habe ich die original Antenne auseinander gezogen (14cm) und ein solches Kabel eingelötet. Funzt etwas besser, aber es werden nach wie vor nicht alle Geräte verbunden. Werde wohl auf die neue Zentrale warten, das Profil übertragen und hoffen, dass wieder alle Geräte erkannt werden. Dann heißt es warten auf das Update. Vielleicht kann mir ja der Telefon Support helfen und mir das Update ermöglichen.

    Danke auf alle Fälle für Deine unermüdliche Hilfe.

    Hab ich schon dran gedacht. Allerdings liegt der Lötpunkt recht dicht an SMD Bauteilen. Ich befürchte, dass das (bei meinem heutigen Glück) Dioden sind und ich die Wärme nicht richtig abgeleitet bekomme. Deshalb traue ich mich nicht richtig ran. Wenn ich die Zentrale so himmele, dass ich mich gar nicht mehr anmelden kann, dann kann ich auch mein Profil nicht mehr auf die neue Zentrale übertragen.

    Bin halt manchmal etwas ängstlich...

    Quer durch die Bank... Thermostate, Rauchmelder, Zwischenstecker, Bewegungsmelder.

    Scheint halt alles zu sein.

    Mit einer neuen Zentrale muss ich doch aber so oder so warten, oder? Die Neue wird noch nicht upgedatet sein und dann könnte ich doch das lokale System ohnehin nicht rüber spielen, oder habe ich da einen Denkfehler? Deshalb war mein Gedanke jetzt alles auf Remote zu lassen, die alte Zentrale zurücksetzen und dann die Neue mit meiner Kennung koppeln. Anschließend wieder warten, bis ich updaten "darf".

    Alternativ könnte ich versuchen, die neue Sende- Empfangseinheit in die alte Zentrale einzubauen, zu hoffen, dass alles läuft und die Seriennummer auf der Platine darunter gespeichert ist. Könnte mir dann aber auch alles zusammen zerhühnern...

    Ich habe die Antenne nun wieder auf den Ursprungszustand "gestaucht", habe aber immer noch denselben Effekt.

    Da wird wohl meine Sende-/Empfangseinheit defekt sein. Werde mir mal eine neue SHC besorgen. Bleibt nur noch die Frage, ob ich vor dem Upgrade auf den Lokalen Server (kann ich seit heute machen) oder danach umstelle. Hat da jemand einen Tipp für mich?


    Viele Grüße,

    Willi

    Hihi, es hilft Dir jetzt vielleicht nicht weiter, aber ich könnte aus dem Buch von Marianne Spiller "Smarthome mit openHAB2" (m. E. ein extrem sehr gutes Buch!) zitieren (S. 31):

    " Die Sache mit dem Woman/Spouse Acceptance Factor (WAF)" - da ist absolut was dran... Ich habe versucht, die Familie frühzeitig und umfassend einzubinden, aber meine Frau kann ich einfach nicht abholen. Bei den Jungs ist das ganz anders... ;)

    Hallo zusammen,

    ich habe mich heute daran gemacht und die Antenne der SHC 2.0 - wie in diversen Einträgen empfohlen - etwas in die Länge zu ziehen.

    Dabei bin ich extrem vorsichtig vorgegangen, habe sogar ein Antistatik-Band genutzt (mache ich sonst eigentlich nie ;).

    Gelötet habe ich nix, lediglich die Antenne auf ca. 2,5 cm gelängt. Die Windungen berühren sich nicht.

    Nach dem Einschalten bekomme ich jetzt bei vielen Geräten (die vorher erkannt wurden) die Meldung "Verbindung unterbrochen". Einige Geräte werden problemlos erkannt.


    Könnt Ihr mir per Ferndiagnose sagen, ob sich das nach einiger Zeit wieder "einschwingt", oder ist meine Zentrale jetzt in die "ewigen Jagdgründe" eingegagen?

    Sonstige Fehlermeldungen habe ich nicht bekommen.


    Vielen Dank und viele Grüße,

    Willi